Navigation und Service

Sie sind hier:

Evaluation des Nationalen Aktionsplans der Bundes­regierung zur Umsetzung der UN-Behindertenrechts­konvention

Abschlussbericht

Titelblatt der Publikation: "Evaluation des Nationalen Aktionsplans der Bundesregierung zur Umsetzung der UN-Behindertenrechtskonvention"
  • Stand September 2014
  • Verfügbarkeit als PDF
  • Artikelnummer FB446

Mit dem im Juni 2011 vom Bundeskabinett beschlossenen Nationalen Aktionsplan (NAP) zur Umsetzung der UN-Behindertenrechtskonvention (UN-BRK) wurde erstmals eine behindertenpolitische Gesamtstrategie verabschiedet, die politikfeldübergreifend die Ziele und Maßnahmen zur Umsetzung der Konvention auf Bundesebene zusammenführt. Im vorliegenden Gutachten werden sowohl die inhaltliche Ausgestaltung des NAPd.h. sein konzeptioneller Aufbau und die enthaltenen Maßnahmen –  als auch die Rolle der verschiedenen Akteure sowie die Prozesse während der Entwicklung und bisherigen Umsetzung des NAP im Kontext der Anforderungen der UN-BRK untersucht. Das Gutachten beschäftigt sich zudem mit der Frage, inwiefern das Thema Wirkungsanalyse im gegenwärtigen NAP bereits verankert ist und umgesetzt wird.

Na­tio­na­ler Ak­ti­ons­plan

Die Bundesregierung hat die Dachkampagne zur Umsetzung der UN-Behindertenrechts-
konvention gestartet.