Zum Inhalt springen

Publikationen

Publikationen

Bitte geben Sie hier einen oder mehrere Suchbegriff(e) ein. Es werden alle Broschüren und Forschungsberichte auf www.bmas.de durchsucht. In unseren Benutzerhinweisen finden Sie detaillierte Informationen zur Benutzung der Suche und zu den Nutzungsrechten.

Rente
Publikation

In jüngster Zeit gibt es vermehrt Vorschläge, einen Staatsfonds bzw. ein Vermögensportfolio der öffentlichen Hand zur Stärkung der Altersvorsorge oder auch zur Stabilisierung des allgemeinen Staatshaushalts aufzubauen. Vor diesem Hintergrund gibt dieser vom Institut zur Zukunft der Arbeit (IZA) erstellte Forschungsbericht eine Übersicht über die strukturellen Charakteristika ausgewählter staatlich organisierter oder verwalteter Fonds, die in anderen Ländern bereits etabliert sind. Wichtig für die Auswahl war, dass die Fonds ein substanzielles Volumen (gemessen in Relation zum jeweiligen BIP) erreicht haben und primär dem Zweck der Absicherung von Alterseinkünften dienen. Neben einer ländervergleichenden Charakterisierung zentraler Merkmale dieser Staatsfonds werden auch in Kurzdarstellungen der betrachteten Staatsfonds Problemlagen der jüngeren Vergangenheit betrachtet.

Soziale Sicherung
Publikation

Die Expertise analysiert im Sinne einer Machbarkeitsstudie, wie ein zielführendes und wirtschaftliches Design für eine empirische Untersuchung der sozialen und wirtschaftlichen Lage von Selbstständigen in Deutschland aussehen könnte. Sie arbeitet die Vorteile der Anlage einer spezifischen Datenbasis gegenüber der Nutzung vorhandener Datenquellen heraus und erörtert die Möglichkeiten der praktischen Umsetzung einer Querschnittsbefragung, insbesondere Feldzugang und Stichprobendesign, sowie Fragenprogramm und Erhebungsmodus.

Arbeitsrecht
Publikation

In diesem Heft finden Sie alle wichtigen Informationen zum Mindest-Lohn in Leichter Sprache.

Fachkräfte und Integration
Publikation

Die gute Fachkräftebasis in Deutschland zu sichern und zu erweitern, ist ent­scheidend für die Innovations- und Leistungsfähigkeit auf dem Weg zu einer sozial-ökologischen Marktwirtschaft. Fachkräftesicherung trägt somit auch dazu bei, unsere sozialen Sicherungssysteme zukunftsfest zu machen.

Arbeitsrecht
Publikation

Der Mindestlohn gilt: Wer hart und engagiert arbeitet, wird dafür entsprechend entlohnt – auch im Praktikum. Durch die Einführung des Mindestlohns am 1. Januar 2015 hat sich für Praktikantinnen und Praktikanten einiges verbessert.

Arbeitsrecht
Publikation

Die Broschüre informiert über die Regelungen der geringfügigen Beschäftigung.

Arbeitsrecht
Publikation

Die Broschüre zum Mindestlohn enthält die wichtigsten Informationen zum Mindestlohngesetz, das seit 1. Januar 2015 gilt, sowie Antworten auf häufig gestellte Fragen.

Soziale Sicherung
Publikation

Um in Ergänzung zu der Bundesstatistik untergebrachter wohnungsloser Personen erstmals belastbare Zahlen darüber zu erzielen wie viele Menschen in Deutschland ohne Unterkunft auf der Straße oder in behelfsmäßigen Provisorien übernachten oder in verdeckter Wohnungslosigkeit bei Bekannten oder Angehörigen unterkommen, haben die GISS und Kantar Public auf Grundlage eines dreistufigen Stichprobenverfahrens zwischen dem 1. und 7. Februar 2022 eine repräsentative Auswahl von Wohnungslosen in 151 deutschen Städten und Gemeinden befragt.

Soziale Sicherung
Publikation

Die Machbarkeitsstudie untersucht, ob und mit welchem Aufwand sich eine Berichterstattung über Formen der Wohnungslosigkeit, die weder durch die neue Bundesstatistik untergebrachter wohnungsloser Personen noch über die ergänzende empirische Erhebung zu wohnungslosen Menschen ohne Unterkunft und zu verdeckt Wohnungslosen erfasst sind, realisieren lässt. Insbesondere waren für Geflüchtete mit anerkanntem Schutzstatus, für Personen, die ohne eigene Wohnung länger als notwendig im Gesundheitssystem oder in Haftanstalten verbleiben, und für Personen in Institutionen des Gewaltschutzes die Möglichkeiten einer Berichterstattung zu prüfen.

Arbeitsförderung
Publikation

Die Art wie wir arbeiten unterlag schon immer einem gewissen Wandel, von der Industrialisierung über die Entstehung und Konsolidierung des Sozialstaats bis hin zu Digitalisierung und Flexibilisierung der heutigen Zeit ("Arbeiten 4.0"). Dennoch scheint sich dieser Wandel in den letzten Jahren beschleunigt zu haben, insbesondere im Zuge der von der Corona-Pandemie geprägten vergangenen zwei Jahre. Dieser Bericht stellt daher die Veränderungen "erlebter Arbeit" zwischen 2013 und 2021 dar, betrachtet somit also sowohl die Zeit vor als auch während der Pandemie. Dabei stehen die Beschäftigtenperspektive und somit subjektive Dimensionen im Fokus.

1
2
50