Wie hoch sind die Regelbedarfe für das Jahr 2021 insgesamt?

Die Regelbedarfe nach der jeweiligen Regelbedarfsstufe einschließlich Vergleich zu den aktuellen Beträgen können der folgenden Tabelle entnommen werden:

Regelbedarfe nach § 28 SGB XII in Euro

gültig ab

Regelbedarfsstufe 1Regelbedarfsstufe 2Regelbedarfsstufe 3Regelbedarfsstufe 4Regelbedarfsstufe 5Regelbedarfsstufe 6
1. Januar 2011364 €328 €291 €287 €251 €215 €RBEG 2011
1. Januar 2012374 €337 €299 €287 €251 €219 €RBSFV 2012
1. Januar 2013382 €345 €306 €389 €255 €224 €RBSFV 2013
1. Januar 2014391 €353 €313 €296 €261 €229 €RBSFV 2014
1. Januar 2015399 €360 €320 €302 €267 €234 €RBSFV 2015
1. Januar 2016404 €364 €324 €306 €270 €237 €RBSFV 2016
1. Januar 2017409 €368 €327 €311 €291 €237 €RBEG 2017
1. Januar 2018416 €374 €332 €316 €296 €240 €RBSFV 2018
1. Januar 2019424 €382 €339 €322 €302 €245 €RBSFV 2019
1. Januar 2020432 €389 €345 €328 €308 €250 €RBSFV 2019
1. Januar 2021446 €401 €357 €373 €309 €283 €RBEG 2021

Regelbedarfsstufe 1: Für jede erwachsene Person, die in einer Wohnung lebt und für die nicht Nummer 2 (Regelbedarfsstufe 2) gilt.
Regelbedarfsstufe 2: Für jede erwachsene Person, wenn sie in einer Wohnung mit einem Ehegatten oder Lebenspartner oder in eheähnlicher oder lebenspartnerschaftsähnlicher Gemeinschaft mit einem Partner zusammenlebt. Die Regelbedarfsstufe 2 gilt auch für Menschen mit Behinderungen, die in der sogenannten besonderen Wohnform leben.
Regelbedarfsstufe 3: Für eine erwachsene Person, deren notwendiger Lebensunterhalt sich nach § 27b des Zwölften Buches Sozialgesetzbuch bestimmt (Unterbringung in einer stationären Einrichtung).
Regelbedarfsstufe 4: Für eine Jugendliche oder einem Jugendlichen vom Beginn des 15. bis zur Vollendung des 18. Lebensjahres.
Regelbedarfsstufe 5: Für ein Kind vom Beginn des siebten bis zur Vollendung des 14. Lebensjahres.
Regelbedarfsstufe 6: Für ein Kind bis zur Vollendung des sechsten Lebensjahres.