Welche Personengruppen sind vom Arbeitnehmerüberlassungsgesetz betroffen?

Die Regelungen betreffen alle in Deutschland tätigen Leiharbeitnehmer sowie deren Ver- und Entleiher. Sie gelten auch für im Ausland ansässige Verleiher, deren Leiharbeitnehmer in Deutschland arbeiten. Verleiher im Sinne des Arbeitnehmerüberlassungsgesetzes können auch Arbeitgeber sein, die überwiegend andere Tätigkeiten als Arbeitnehmerüberlassung anbieten bzw. ausführen, also keine klassischen Personaldienstleister sind. Diese werden oft als „Mischbetriebe“ bezeichnet.