Navigation und Service

Sie sind hier:

Bundesversicherungsamt mit neuem Präsidenten

27. Februar 2015

Frank Plate tritt Nachfolge von Maximilian Gaßner an

Gebäude des Bundesversicherungsamtes

Die Parlamentarische Staatssekretärin im Bundesministerium für Arbeit und Soziales (BMAS), Gabriele Lösekrug-Möller, hat am heutigen Freitag Frank Plate im Rahmen einer Feierstunde im Haus der Geschichte der Bundesrepublik Deutschland in Bonn offiziell in sein Amt als Präsident des Bundesversicherungsamts (BVAmt) eingeführt. Plate tritt die Nachfolge von Dr. Maximilian Gaßner an, der Ende Februar in den Ruhestand geht.

Das BVAmt gehört zum unmittelbaren Geschäftsbereich des BMAS und

  • übt die Rechtsaufsicht über die bundesunmittelbaren Träger der gesetzlichen Kranken-, Pflege-, Renten- und Unfallversicherung sowie über die Verbände der Renten- und Unfallversicherung aus,
  • ist an zentraler Stelle in die Finanzströme zwischen den Sozialversicherungsträgern eingebunden und
  • für die Durchführung des morbiditätsorientierten Risikostrukturausgleichs sowie für die Verwaltung des Gesundheitsfonds in der gesetzlichen Krankenversicherung verantwortlich.

Frank Plate tritt sein Amt zum 15. März an. Er leitete im Bundesversicherungsamt von 2002 bis 2010 die Abteilung "Gemeinsame Angelegenheiten der Sozialversicherung". Seit Juni 2010 war er im Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend als Leiter der Unterabteilung 10 (Personal, Haushalt, Controlling, ESF) tätig.

Ein Schwerpunkt seiner Aufgaben als Präsident des Bundesversicherungsamtes wird die Begleitung von Fusionsprozessen im Bereich der gesetzlichen Unfallversicherung und der landwirtschaftlichen Sozialversicherung sein.

Informationen zum BVAmt erhalten Sie unter www.bundesversicherungsamt.de