Navigation und Service

Sie sind hier:

Bürosachbearbeiterin / Bürosachbearbeiter / Bürosachbearbeitung

1. September 2020

Berlin

Junge Frau am Laptop.
  • Kennziffer 615212
  • Bewerbungsfrist 22. September 2020
  • Arbeitsbeginn zum nächstmöglichen Zeitpunkt
  • Arbeitsverhältnis dauerhaft

Wir suchen ab sofort für das Sekretariat der Leitung unserer Abteilung II „Arbeitsmarktpolitik, Ausländerbeschäftigung, Arbeitslosenversicherung, Grundsicherung für Arbeitssuchende“ im Bundesministerium für Arbeit und Soziales am Dienstort Berlin

eine Bürosachbearbeiterin / einen Bürosachbearbeiter / eine Bürosachbearbeitung

für die späten Nachmittags- und Abendstunden.

Ihre Aufgaben:

  • Terminvorbereitungen für die Abteilungsleitung
  • organisatorische Vorbereitung und Abrechnung von Dienstreisen
  • Zuordnung und Erfassung des Posteinganges (Papier und E-Mail)
  • Erstellen von Schreiben (Zwischennachrichten und Abgaben) sowie von Protokollen
  • Organisation und Nachbereitung von Besprechungen, Sitzungen etc.
  • Erteilung telefonischer Auskünfte für die Abteilungssachbearbeitung
  • Verwaltung und Organisation von Datenbanken
  • Erstellung und Auswertung von Statistiken

Ihr Profil:

  • Sie bringen eine erfolgreich (mindestens mit der Note „befriedigend“) abgeschlossene Berufsausbildung als Verwaltungsfachangestellte/r oder alternativ in kaufmännischen bzw. sonstigen einschlägigen Berufsfeldern (z. B. Kauffrau/Kaufmann für Bürokommunikation oder Notar- bzw. Rechtsanwaltsfachangestellte/r) mit.
  • Sie verfügen über eine mehrjährige einschlägige Berufserfahrung, die Sie zumindest auch während einer Tätigkeit in einem Vorzimmer/ Sekretariat erworben haben und über gute Kenntnisse im Umgang mit moderner Informationstechnik.
  • Sie haben eine gute Schul- und Allgemeinbildung.
  • Sie zeichnen sich durch ein gutes schriftliches und mündliches Ausdrucksvermögen aus und verfügen umfassende Verwaltungs- und Organisationskenntnisse.
  • Sie wollen langfristig in den späten Nachmittags- und Abendstunden arbeiten.
  • Zuverlässigkeit, eine selbständige Arbeitsweise sowie ein sicheres und verbindliches Auftreten und Verschwiegenheit sind für Sie selbstverständlich.
  • Sie sind verantwortungsbewusst, teamfähig sowie flexibel und bewahren auch bei hoher Arbeitsbelastung einen klaren Kopf.

Unser Angebot an Sie:

Wir bieten Ihnen ein dauerhaftes Beschäftigungsverhältnis.

Ihre Vergütung richtet sich nach dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst des Bundes (TVöD/Bund) und erfolgt beim Vorliegen der persönlichen Voraussetzungen nach Entgeltgruppe 5 TVöD/Bund. Die Stufenzuordnung richtet sich nach Ihrer Berufserfahrung und Ihrem bisherigen Werdegang. Darüber hinaus zahlen wir Ihnen eine Zulage für eine Tätigkeit bei obersten Bundesbehörden (Ministerialzulage) in Höhe von 220,00 Euro.

Es erwarten Sie ein interessanter und abwechslungsreicher Arbeitsplatz, viel Freiraum für Eigeninitiative, adäquate Aus- und Fortbildungsangebote und ein gutes Betriebsklima.

Wir nehmen unsere Verantwortung für „Gute Arbeit“ nicht nur politisch wahr, sondern auch für unsere Beschäftigten. Hierzu gehört eine moderne Personalentwicklung, die Motivation und Arbeitszufriedenheit, Gleichstellung und Inklusion aktiv fördert. Unsere Angebote zum orts- und zeitflexiblen Arbeiten eröffnen Ihnen vielfältige Möglichkeiten zur Vereinbarkeit von Beruf und Familie/Privatleben. Ein Nachwuchskräftenetzwerk sowie das Netzwerk des mittleren und einfachen Dienstes erleichtern Ihnen den Einstieg in Ihre neuen Aufgaben.

Die wöchentliche Arbeitszeit beträgt in Vollzeit 39 Wochenstunden. Eine Vereinbarung von Teilzeitbeschäftigung ist grundsätzlich möglich.

Ihre Bewerbung:

Fühlen Sie sich angesprochen und erfüllen die genannten Voraussetzungen? Dann freuen wir uns über Ihre Online-Bewerbung über www.interamt.de,

Stellen-ID: 615212
bis zum 22. September 2020

Bei ausländischen Bildungsabschlüssen bitten wir um Übersendung entsprechender Nach­weise über die Gleichwertigkeit mit einem deutschen Abschluss. Weitere Informationen ent­nehmen Sie bitte der Internetseite der Zentralstelle für ausländisches Bildungswesen (ZAB) unter https://www.kmk.org/themen/anerkennung-auslaendischer-abschluesse.html

Das Bundesministerium für Arbeit und Soziales hat sich die Förderung von Frauen zum Ziel gesetzt. Wir sind daher insbesondere an Bewerbungen von Frauen interessiert.

Außerdem unterstützen wir die Ziele der UN-Behindertenrechtskonvention und setzen uns besonders für die Belange von Menschen mit Beeinträchtigungen ein. Wir begrüßen daher ausdrücklich Bewerbungen von schwerbehinderten Menschen; hinsichtlich der Erfüllung der Ausschreibungsvoraussetzungen erfolgt eine individuelle Betrachtung.

Wir freuen uns über Bewerbungen von Menschen aller Nationalitäten.

Bitte nutzen Sie ausschließlich das Online-Bewerbungsverfahren. Gleichzeitig danken wir für Ihr Verständnis, dass postalische oder per E-Mail eingereichte Bewerbungen nicht berücksichtigt und unverlangt eingesandte Bewerbungsunterlagen aus organisatorischen Gründen nicht zurückgesandt werden können.

Bitte beachten Sie:

Eine Bewerbung ist zur Sicherstellung des Datenschutzes nur nach vorheriger Registrierung auf www.interamt.de möglich!

Sollten Sie technische Probleme bei der Registrierung/Erstellung Ihrer Bewerbung auf dem Portal Interamt haben, erreichen Sie die Hotline von Interamt unter der Telefonnummer: 0385 4800-140 (Montag - Donnerstag 07:00 - 17:00 Uhr und Freitag 07:00 - 16:00 Uhr).

Für Fragen bzgl. des Bewerbungsverfahrens wenden Sie sich bitte per E-Mail an bewerber@bmas.bund.de.

Weitere Informationen über das BMAS und das Ministerium als attraktiven Arbeitgeber finden Sie auf unserer Homepage unter www.bmas.de oder bei Facebook unter www.facebook.com/bmas.bund.

Seite teilen