Fachkräfte

Datenschutzerklärung

zum Wettbewerb "Deutscher Fachkräftepreis 2024" des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales

Im Folgenden erhalten Sie Informationen über den Umgang mit Ihren Daten im Zusammenhang mit der Teilnahme am Wettbewerb "Deutscher Fachkräftepreis 2024" des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales (BMAS).

1. Verantwortlicher und Datenschutzbeauftragter

Verantwortlicher für die Datenerhebung, Datenverarbeitung und Datennutzung ist das:

Bundesministerium für Arbeit und Soziales
Wilhelmstraße 49
10117 Berlin
Deutschland

Telefon Dienstsitz Berlin:
030 18 5270
Telefon Dienstsitz Bonn:
0228 99 5270
E-Mail:
poststelle@bmas.bund.de
DE-Mail:
poststelle@bmas.de-mail.de

Die Kontaktdaten der/des behördlichen Datenschutzbeauftragten:

Datenschutzbeauftragte des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales
53107 Bonn

Telefon:
0228 99 5270
E-Mail:
bds@bmas.bund.de

2. Art der Daten und Zweck der Verarbeitung

Die personenbezogenen Daten der Ansprechpersonen der Bewerber (Titel, Anrede, Vor- und Nachname, E-Mail-Adresse, Telefonnummer) werden ausschließlich zu folgenden Zwecken verarbeitet:

Die Daten werden im Auftrag des BMAS (Veranstalter) erhoben und

  1. zwecks Durchführung des Wettbewerbs "Deutscher Fachkräfte­preis 2024", sowie
  2. für die Preisverleihung am 26. Februar 2024 zur Speicherung und Verarbeitung zur Verfügung gestellt.

Dies beinhaltet die Kontaktaufnahme per Telefon, Mail oder Post sowie die Veröffentlichung der Daten im Rahmen der Öffentlichkeits- und Pressearbeit über die im Zuge des Wettbewerbs ausgezeichneten Unternehmen, Netzwerke und Institutionen.

Es wird darauf hingewiesen, dass während der Abendveranstaltung gegebenenfalls Fotos und Videoaufzeichnungen von den Teilnehmenden durch den Veranstalter, vom Veranstalter beauftragter Dienstleister oder sonstiger Dritter (z.B. Presse­vertreter*innen) zum Zweck der Veranstaltungs­berichterstattung – auch im Internet und in Sozialen Netzwerken – erstellt und anschließend verwendet und veröffentlicht werden, wobei Pressevertreter*innen selbst Verantwortliche im Sinne der EU-Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) sind.

3. Rechtsgrundlage der Verarbeitung

Die Verarbeitung dieser personenbezogenen Daten erfolgt zum Zwecke der Durchführung des Wettbewerbs und der Öffentlichkeitsarbeit des BMAS auf Grundlage von Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe e DSGVO in Verbindung mit § 3 Bundesdatenschutzgesetz (BDSG).

4. Weitergabe der Daten / Empfänger

Ihre personenbezogenen Daten werden zur Durchführung des Wettbewerbs innerhalb des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales von den verantwortlichen Personen, von den verantwortlichen Personen des INQA-Netzwerkbüros sowie den verantwortlichen Personen der unterstützenden Agenturen verwendet. Im Rahmen des Wettbewerbs sind dies die Agenturen Ressourcenmangel/365 Sherpas als Teil der Hirschen Group GmbH und Digitas Pixelpark (DPX).

Für die Teilnahme am Wettbewerb "Deutscher Fachkräftepreis" werden Ihre Daten unter Zuhilfenahme der Online-Umfrage-Applikation LimeSurvey erhoben. Die Datenspeicherung erfolgt durch Hetzner Online GmbH mit Sitz in Deutschland.

Hinsichtlich der Öffentlichkeitsarbeit im Zusammenhang mit der Preisverleihung möchten wir darauf hinweisen, dass Informationen im Internet weltweit zugänglich sind, mit Suchmaschinen gefunden und mit anderen Informationen verknüpft werden können, woraus sich Persönlichkeitsprofile über die betroffenen Personen erstellen lassen. Ins Internet gestellte Informationen, einschließlich Fotos und Filmaufnahmen, können problemlos kopiert und weiterverbreitet werden. Es gibt spezialisierte Archivierungs­dienste, deren Ziel es ist, den Zustand bestimmter Websites zu bestimmten Terminen dauerhaft zu dokumentieren. Dies kann dazu führen, dass im Internet veröffentlichte Informationen auch nach ihrer Löschung auf der Ursprungsseite weiterhin andernorts aufzufinden sind.

Es wird auch darauf hingewiesen, dass die Dienste Sozialer Netzwerke personenbezogene Daten entsprechend ihrer Datenverwendungsrichtlinien für geschäftliche Zwecke speichern, wobei der Ort der Speicherung auch außerhalb der Mitgliedstaaten der Europäischen Union sein kann. Das BMAS hat insoweit keinen Einfluss auf die Datenverarbeitung Sozialer Netzwerke, insbesondere nicht darauf, in welchem Umfang, an welchem Ort, für welche Dauer die Daten gespeichert werden, welche Auswertungen und Verknüpfungen mit den Daten vorgenommen werden und an wen die Daten weitergegeben werden.

5. Dauer der Speicherung

Die zu den unter Ziffer 2. genannten Zwecken erhobenen Daten werden für die gesamte Dauer des Wettbewerbs gespeichert.

Die Löschung erfolgt, sobald der Zweck der Datenverarbeitung entfallen ist, spätestens sechs Monate nach der Preisverleihung, es sei denn, es bestehen berechtigte Interessen des BMAS nach Art. 17 Abs. 3 DSGVO oder gesetzliche Aufbewahrungspflichten.

Werden wir von den Ansprechpersonen aufgefordert, die von uns gespeicherten personenbezogenen Daten zu löschen, so kommen wir diesem Wunsch unverzüglich nach. Eine Bearbeitung ihrer Bewerbung für den Wettbewerb kann jedoch dann nicht mehr erfolgen, bzw. soweit die Bewerbung bereits bearbeitet wurde, müsste die Teilnahme vorzeitig beendet werden. Hinsichtlich der personenbezogenen Daten im Zusammenhang mit der Öffentlichkeitsarbeit wird auf die Hinweise zum Internet und zu Sozialen Medien verwiesen.

6. Datenschutzinformation im Übrigen – Betroffenenrechte

Betroffene Personen haben gegenüber dem BMAS als Verantwortlichen Rechte hinsichtlich der sie betreffenden personenbezogenen Daten:

  • Recht auf Auskunft (Art. 15 DSGVO)
  • Recht auf Berichtigung (Art. 16 DSGVO)
  • Recht auf Löschung (Art. 17 DSGVO)
  • Recht auf Einschränkung der Verarbeitung (Art. 18 DSGVO)
  • Recht auf Datenübertragbarkeit (Art. 20 DSGVO)
  • Recht auf Widerspruch (Art. 21 DSGVO)

Zudem haben betroffene Personen das Recht, sich mit einer Beschwerde über eine mögliche unrechtmäßige Verarbeitung ihrer personenbezogenen Daten an die für das BMAS zuständige Datenschutz-Aufsichtsbehörde zu wenden:

Der Bundesbeauftragte für den Datenschutz und die Informationsfreiheit
Graurheindorfer Str. 153
53117 Bonn

Telefon:
0228 9977990
E-Mail:
poststelle@bfdi.bund.de

Alle Informationen zu den Kategorien, zur Jury und vielem mehr.