Arbeitsrecht

Die Dynamik der Lohnungleichheit in deutschen Betrieben

Sonderbericht

Die Forschungsstudie "Arbeitsqualität und wirtschaftlicher Erfolg" zielt darauf, mögliche Zusammenhänge zwischen der Arbeitsqualität der Beschäftigten und dem wirtschaftlichen Erfolg von Betrieben zu untersuchen. Sie wird vom Bundesministerium für Arbeit und Soziales (BMAS) und vom Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung (IAB) getragen und vom IAB, vom Seminar für Allgemeine Betriebswirtschaftslehre und Personalwirtschaftslehre der Universität zu Köln, dem Lehrstuhl für Managerial Accounting der Eberhard Karls Universität Tübingen und vom Zentrum für Europäische Wirtschaftsforschung (ZEW) durchgeführt. Es handelt sich um eine Längsschnittstudie, in der in vier Befragungswellen seit 2012 jeweils eine Betriebs- und eine Beschäftigtenbefragung durchgeführt wurde.

Lohnungleichheit ist ein breit diskutiertes Thema - nicht nur in Deutschland. Dieser Forschungsbericht konzentriert sich auf die innerbetriebliche Lohndispersion und zeigt neben der entsprechenden Entwicklung in den Betrieben, die seit 2012 an der Forschungsstudie "Arbeitsqualität und wirtschaftlicher Erfolg" mitwirken, Unterschiede zwischen Branchen sowie zwischen Hoch- und Niedriglohnbetrieben auf und benennt mögliche Einflussfaktoren.