International

Partnerschaft mit Indonesien gefestigt

BMAS/D. Baller

Staatssekretärin Lilian Tschan und die indonesische Arbeitsministerin Dr. Ida Fauziyah.

Staatssekretärin Lilian Tschan hat am 28. Februar 2024 die indonesische Arbeitsministerin Dr. Ida Fauziyah zu einem Gespräch im Bundesministerium für Arbeit und Soziales (BMAS) empfangen. Bei dem Austausch standen die Themen Fachkräftegewinnung und die Zusammenarbeit im Rahmen von G20 im Vordergrund.

Als Land mit der viertgrößten Weltbevölkerung verfügt Indonesien über ein sehr hohes Potential an Fach- und Arbeitskräften. Deutschland ist dementsprechend bestrebt, seine Kooperation in diesem Bereich mit dem indopazifischen Partner zu intensivieren. Ministerin Fauziyah wird bei ihrem Besuch in Deutschland aus diesem Grund auch mit der Bundesagentur für Arbeit und der Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit zusammentreffen.

Nicht nur beim Thema Fachkräftegewinnung lohnt sich ein Blick auf das Land, das über die stärkste Wirtschaftskraft im Verband Südostasiatischer Nationen (ASEAN) verfügt und das 2022 eine erfolgreiche G20-Präsidentschaft ausrichtete.

So zeigte sich Staatssekretärin Tschan erfreut darüber, dass Deutschland und Indonesien zahlreiche Interessen auf G20-Ebene teilen. So bestand beispielsweise große Übereinstimmung darin, die Themenfelder „Just Transition“, Digitalisierung sowie Stärkung von Aus- und Weiterbildung im Rahmen der Employment Working Group weiter voranzutreiben. Mit Blick auf die Transformation der Wirtschaft stehen beide Länder vor ähnlichen Herausforderungen. Es wurde hervorgehoben, dass dabei die Förderung guter Arbeit zentral sei.

Staatssekretärin Tschan betonte: Indonesien ist ein zuverlässiger und wichtiger Partner für Deutschland. Beide Länder können auf eine lange Zeit der Zusammenarbeit zurückblicken, die wir im Bereich Arbeit und Soziales gerne festigen und ausbauen möchten.

Erhalten Sie Meldungen und Pressemitteilungen des BMAS direkt nach deren Veröffentlichung als Newsletter in Ihr E-Mail-Postfach.