Arbeitsförderung

ESF-Plus-Programm WIR unterstützt Geflüchtete auf ihrem Weg in eine gesicherte Zukunft

Am 26. und 27. Juni 2023 fand im Bundesministerium für Arbeit und Soziales (BMAS) die Auftaktveranstaltung des durch den Europäischen Sozialfonds Plus (ESF Plus) und das BMAS geförderten Programms "WIR – Netzwerke integrieren Geflüchtete in den regionalen Arbeitsmarkt" statt. Über 100 Gäste aus den 41 Projekten und Projektverbünden kamen zu diesem offiziellen Start des Förderprogramms, das Geflüchtete dabei unterstützt, am Arbeitsmarkt in Deutschland Fuß zu fassen.

Staatssekretär Dr. Rolf Schmachtenberg betonte bei seiner Begrüßung die grundsätzliche Bedeutung des Europäischen Sozialfonds (ESF): Die Investitionen des ESF fördern mittelbar den sozialen und wirtschaftlichen Zusammenhalt in Europa und unterstützen ein sozialeres Europa. Dieses Ziel des ESF ist vor dem Hintergrund der aktuellen weltpolitischen Lage wichtiger denn je!

Bei dem Treffen kamen auch die Erfolge des Vorläufer-Programms in der vorangegangenen Förderperiode (Handlungsschwerpunkt "Integration von Asylbewerberinnen, Asylbewerbern und Flüchtlingen" der ESF-Integrationsrichtlinie Bund) zur Sprache: Insgesamt wurden zwischen 2015 und 2022 gut 80.000 Teilnehmende beraten und gefördert. Es konnte eine Integrationsquote von 40,8 % erreicht werden. Davon wurden 12 % in Ausbildung und 23,8 % in Arbeit (sozialversicherungspflichtige Beschäftigung) vermittelt, 5 % haben den Schulbesuch (wieder-)aufgenommen. Bei den Verantwortlichen der geförderten Projekte bedankte sich Staatssekretär Dr. Schmachtenberg für die gute Arbeit und das vielfältige Engagement: WIR ist ein Programm absolut auf der Höhe der Zeit und kann auch wertvolle Beiträge zur Fachkräftesicherung leisten. WIR wirkt – durch Sie!

Erhalten Sie Meldungen und Pressemitteilungen des BMAS direkt nach deren Veröffentlichung als Newsletter in Ihr E-Mail-Postfach.