Rente

"Deutsche Rentenversicherung ist Stabilitätsanker Deutschlands"

Wie geht es mit der Rente weiter? Wie können wir unsere Altersvorsorge auch in Zukunft auf sichere Beine stellen? Welche Vorhaben stehen an und wie gelingt die Umsetzung? Wie werden die Rehakliniken künftig erfolgreich sein? Diese und weitere Fragen diskutierte Staatssekretär Dr. Rolf Schmachtenberg auf der Konferenz der Personalräte, Gesamt- und Hauptpersonalräte der Deutschen Rentenversicherung am 10. Mai 2022 in Lübeck. Der Koalitionsvertrag sieht viele Aufträge im Bereich der Rente und Altersvorsorge vor, die das Bundesministerium für Arbeit und Soziales, aber auch die Deutsche Rentenversicherung beschäftigen werden. Zur Umsetzung der Vorhaben braucht es Einsatz und Expertise der Beschäftigten der Deutschen Rentenversicherung, für das Staatssekretär Schmachtenberg uneingeschränkten Respekt und Dank aussprach.

Die Deutsche Rentenversicherung erweist sich wieder einmal als ein Stabilitätsanker Deutschlands. Sie sichert das Einkommen in jedem vierten Haushalt. Es ist dieses Engagement der Beschäftigten der Deutschen Rentenversicherung, auf das sich die Rentnerinnen und Rentner sowie die Beitragszahlenden stets verlassen können. Das zeigt sich gerade in Krisenzeiten immer wieder aufs Neue. In den vergangenen zwei Jahren wurden trotz Pandemie und vielfach aus dem Homeoffice zügig und effizient wichtige Maßnahmen für die Menschen umgesetzt. Dafür möchte ich den Beschäftigten danken.