International

Deutsch-Serbische Zusammenarbeit im Bereich Arbeit und Soziales

Entwicklungspolitische Zusammenarbeit zwischen Deutschland und Serbien

Um Felder der zukünftigen Zusammenarbeit abzustecken hat Staatssekretär Dr. Rolf Schmachtenberg am 11. Oktober 2021 hochrangige Gespräche mit dem serbischen Ministerium für Arbeit, Beschäftigung, Veteranen und Soziales in Belgrad geführt. Mit der serbischen Arbeitsministerin Prof. Dr. Darija Kisić Tepavčević stimmte er darin überein, ein Abkommen über die Zusammenarbeit beider Ministerien vorzubereiten und konkrete Vorhaben in einem Arbeitsprogramm festzuhalten.

Im Rahmen der Gespräche konnten zahlreiche Themen für die Zusammenarbeit bestimmt werden. Das Bundesministerium für Arbeit und Soziales möchte Serbien im Rahmen des EU-Beitrittsprozesses bei der Umsetzung nötiger Reformen unterstützen. Die Zusammenarbeit soll mit Blick auf die enger werdende Verflechtung beider Länder in Bereichen der Arbeits- und Sozialpolitik intensiviert werden. Die Inhalte des Abkommens und des Arbeitsprogrammes werden nun zwischen den beiden Ministerien weiter ausgearbeitet.

Staatssekretär Dr. Rolf Schmachtenberg zog ein positives Fazit der Reise: Im Bereich der Arbeits- und Sozialpolitik ist Serbien auf dem Weg, um die Voraussetzungen für einen Beitritt zur Europäischen Union zu erfüllen. Es ist im deutschen Interesse, Serbien wie auch alle anderen EU-Beitrittskandidaten auf diesem Weg zu unterstützen. Ich freue mich auf die Zusammenarbeit.

Sofort informiert

Erhalten Sie Meldungen und Pressemitteilungen des BMAS direkt nach deren Veröffentlichung. Sie können nach Registrierung wählen, ob Sie die Newsletter zu allen Themen erhalten wollen oder sich Newsletter zu spezifischen Themen auswählen möchten.