Europa

Deutsch-Israelischer Austausch zur Arbeitsmarktpolitik

Die Arbeitsmarktpolitik in Deutschland und Israel stand im Mittelpunkt des Gesprächs von Staatssekretärin Yasmin Fahimi und dem Vorstandsvorsitzenden der Bundesagentur für Arbeit, Frank-Jürgen Weise, mit dem Vorstandsvorsitzenden des israelischen Arbeitsmarktservices, Boaz Hirsch, sowie dessen Verwaltungsratsvorsitzenden, Moshe Shimoni. Bei dem Gespräch wurde insbesondere die Integration von arbeitsmarktfernen Personengruppen in den Arbeitsmarkt erörtert. Zudem sprachen sie über die Flankierung arbeitsmarktpolitischer Maßnahmen durch Mindestlöhne und die Vorteile des deutschen Ausbildungssystems.

In Deutschland müssen wir uns insbesondere um die Personengruppen kümmern, die bislang nicht ausreichend von der guten Lage auf dem Arbeitsmarkt profitieren. Ich denke hier beispielweise an die Langzeitarbeitslosen, aber auch an die vielen Flüchtlinge, die wir in Arbeit bringen müssen, betonte Staatssekretärin Fahimi.

Die Delegation war am 29. Juni zu Gast im Bundesministerium für Arbeit und Soziales.

Sofort informiert

Erhalten Sie Meldungen und Pressemitteilungen des BMAS direkt nach deren Veröffentlichung. Sie können nach Registrierung wählen, ob Sie die Newsletter zu allen Themen erhalten wollen oder sich Newsletter zu spezifischen Themen auswählen möchten.