Europa

Treffen mit französischer Amtskollegin

Staatssekretärin Yasmin Fahimi traf am 24. Mai ihre französische Kollegin Ségolène Neuville, Staatssekretärin für Menschen mit Behinderung sowie Bekämpfung von Armut und sozialer Ausgrenzung.

Staatssekretärin Yasmin Fahimi traf am 24. Mai ihre französische Kollegin Ségolène Neuville, Staatssekretärin für Menschen mit Behinderung sowie Bekämpfung von Armut und sozialer Ausgrenzung. Die beiden Staatssekretärinnen tauschten sich bei ihrem Gespräch in der französischen Botschaft in Berlin über aktuelle politische Themen wie Armutsbekämpfung sowie Politik für Menschen mit Behinderung aus. Schwerpunkte bildeten dabei Fragen des Zugangs zu sozialen Rechten und der Ausgrenzung, auch durch fehlenden Zugang zu digitalen Angeboten.

Staatssekretärin Fahimi: Unser Ziel ist es vor allem, Hilfsbedürftigkeit gar nicht erst entstehen zu lassen und ihre Dauer, wo sie sich nicht vermeiden lässt, möglichst kurz zu halten und alles zu tun, sie schnellstmöglich zu überwinden. Zum Thema "Digitale Spaltung" betonte sie: Der digitale Wandel hat das Potenzial, soziale Gräben zu überwinden, indem er einen einfachen, niederschwelligen Zugang zu Wissen, Arbeit und sozialer Teilhabe bietet. Im Rahmen des aktuellen BMAS -Dialogprozesses "Arbeiten 4.0" diskutieren wir diese und andere Fragen, weil es uns darum geht, die sozialen Bedingungen und Spielregeln der künftigen Arbeitsgesellschaft mitzugestalten.