Navigation und Service

Sie sind hier:

Publikationen zum Thema Teilhabe von Menschen mit Behinderung und Rehabilitation

Relevante Inhalte

BlaetternNavigation

  1. 1. März 2018

    Rat­ge­ber für Men­schen mit Be­hin­de­run­gen

    Auskunft über alle Leistungen und Hilfestellungen, auf die Menschen mit Behinderung Anspruch haben.

  2. 28. Januar 2018

    Er­gän­zen­de un­ab­hän­gi­ge Teil­ha­be­be­ra­tung (EUTB)

    Die Ergänzende unabhängige Teilhabeberatung (EUTB) unterstützt und berät alle Menschen mit Behinderungen, von Behinderung bedrohte Menschen, aber auch deren Angehörige kostenlos bundesweit in allen Fragen zur Rehabilitation und Teilhabe.

  3. 28. Januar 2018

    Er­gän­zen­de un­ab­hän­gi­ge Teil­ha­be­be­ra­tung (EUTB) - Leich­te Spra­che

    Der Flyer informiert über die Aufgaben der Ergänzenden unabhängigen Teilhabeberatung (EUTB) in Leichter Sprache.

  4. 27. Januar 2018

    Schritt für Schritt zu­rück in den Job

    Betriebliche Eingliederung nach längerer Krankheit - was Sie wissen müssen

  5. 1. Januar 2018

    Bro­schü­re: Das trä­ger­über­grei­fen­de Per­sön­li­che Bud­get

    Die Broschüre informiert über die neue Leistungsform des Persönlichen Budgets. Das Persönliche Budget bietet Leistungen zur Teilhabe an.

  6. 13. September 2017

    Die Hil­fe von der so­zia­len Si­che­rung für al­le Men­schen in Deutsch­land in Leich­ter Spra­che

    Die Broschüre gibt in leichter Sprache einen Über-Blick über das System der sozialen Sicherung in Deutschland.

  7. 1. August 2017

    Das Per­sön­li­che Bud­get für Men­schen mit Be­hin­de­run­gen - Gu­te Bei­spie­le aus der Pra­xis

    Die Broschüre informiert anhand der alltäglichen Praxis, wie und wo das Persönliche Budget angewendet wird.

  8. 26. Juli 2017

    Rat-Ge­ber für Men­schen mit Be­hin­de­run­gen in der Eu­ro­päi­schen Uni­on in Leich­ter Spra­che

    Informationen zum Thema Behinderung in der Europäischen Union in Leichter Sprache

  9. 13. Juli 2017

    Rat-Ge­ber für Men­schen mit Be­hin­de­run­gen in leich­ter Spra­che

    Informationen zum Thema Behinderung in leichter Sprache

  10. 1. Juli 2017

    CD-ROM: In­for­ma­tio­nen für Men­schen mit Be­hin­de­run­gen

    Diese CD beinhaltet mehrere Broschüren mit Informationen für Menschen mit Behinderungen.

  11. 1. Juni 2017

    Er­gän­zen­de un­ab­hän­gi­ge Teil­ha­be­be­ra­tung

    Der Flyer informiert über die Förderung von Beratungsangeboten.

  12. 1. Juni 2017

    Flyer Ge­bär­den­te­le­fon

    Der Flyer zum Gebärdentelefon des BMAS informiert über die Servicezeiten und über die Technik des Gebärdentelefons.

  13. 1. Juni 2017

    Flyer Bür­ger­te­le­fon

    Der Flyer informiert über das Bürgertelefon des BMAS, seine Servicezeiten und seine Themen.

  14. 17. April 2017

    Zwei­ter Teil­ha­be­be­richt der Bun­des­re­gie­rung (2016) über das Le­ben von Men­schen mit Be­ein­träch­ti­gun­gen in Deutsch­land in leicht ver­ständ­li­cher Spra­che

    Zusammenfassung des Berichts über das Leben von Menschen mit Beeinträchtigung in Deutschland in leicht verständlicher Sprache.

  15. 12. März 2017

    Re­ha­bi­li­ta­ti­on und Teil­ha­be be­hin­der­ter Men­schen

    Die Ausführungen befassen sich mit den Regelungen des Sozialrechts, die zugunsten behinderter und von Behinderung bedrohter Menschen gezielt auf deren Selbstbestimmung und gleichberechtigte Teilhabe am Leben in der Gesellschaft ausgerichtet sind.

  16. 8. März 2017

    In­fof­lyer "Stif­tung An­er­ken­nung und Hil­fe"

    Der Infoflyer informiert über die Hintergründe, den Aufbau und die Aufgaben der Stiftung Anerkennung und Hilfe.

  17. 8. März 2017

    In­fo­bro­schü­re "Stif­tung An­er­ken­nung und Hil­fe" in leich­ter Spra­che

    Die Infobroschüre erklärt in leichter Sprache, was die Stiftung Anerkennung und Hilfe ist und welche Aufgaben sie übernimmt.

  18. 22. Dezember 2016

    Zwei­ter Teil­ha­be­be­richt der Bun­des­re­gie­rung über die Le­bens­la­gen von Men­schen mit Be­ein­träch­ti­gun­gen (Hör­buch CD)

    Wie Menschen mit Beeinträchtigungen in Deutschland leben, wie es um ihre Teilhabechancen in einzelnen Lebensbereichen bestellt ist und wo es noch Barrieren abzubauen gilt, das zeigt der vorliegende aktuelle Teilhabebericht.

BlaetternNavigation