Navigation und Service

Sie sind hier:

Datenschutzrechtliche Dimensionen Datentreuhänder

Titelblatt des Forschungsberichts 550
  • Stand Oktober 2020
  • Verfügbarkeit als PDF
  • Artikelnummer FB550

Im Zuge fortschreitender technischer Möglichkeiten durch entsprechende Prozessorleistungs-fähigkeit, Speicherkapazitäten und digitale Vernetzung erlangt die Nutzung und Verarbeitung personenbezogener Daten eine zunehmende kommerzielle Bedeutung in der allgemeinen Wertschöpfungskette. Die Wahrnehmung des Rechts auf informationelle Selbstbestimmung erlangt damit auch eine ökonomische Dimension. Der Markt für datenbasierte Dienstleistungen zeichnet sich jedoch durch eine ausgeprägte Asymmetrie der Verhandlungsmacht zwischen Dienste-Nutzern, die Informationen über sich preisgeben, und Dienste-Anbietern, die diese Informationen vermarkten, aus. Datentreuhänder könnten eine Möglichkeit bieten, das vorhandene Machtungleichgewicht durch eine Kollektivierung individueller Nutzerinteressen neu zugunsten der Dienste-Nutzer auszutarieren. Das vorliegende Gutachten untersucht, welche rechtlichen Voraussetzungen dafür gegeben oder zu schaffen sind, sowie welche ökonomischen Aspekte dabei zu berücksichtigen sind.

Eine Frau und ein Mann sitzen an einem Schreibtisch, die Frau zeigt auf ein Dokument.

Ar­beits­recht

Das Bundesministerium für Arbeit und Soziales schützt die Rechte der Arbeitnehmer mit Gesetzen und Verordnungen.

Seite teilen