Navigation und Service

Sie sind hier:

Evaluierung der Westbalkanregelung: Registerdatenanalyse und Betriebsfallstudien

Titelblatt der Publikation.
  • Stand April 2020
  • Verfügbarkeit als PDF
  • Artikelnummer FB544

Das Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung (IAB) wurde durch das Bundesministerium für Arbeit und Soziales (BMAS) mit der Durchführung des Forschungsvorhabens "Evaluierung der Westbalkanregelung: Registerdatenanalyse und Betriebsfallstudien" beauftragt. Das Forschungsvorhaben analysiert die Wirkungen der befristeten Westbalkanregelung (§ 26 Absatz 2 Beschäftigungsverordnung) auf die Arbeitsmarktintegration der betroffenen Erwerbsmigrantinnen und -migranten. Im Rahmen einer quantitativen Analyse wurden die Integrationsverläufe von 36.050 Beschäftigten, die die Westbalkanregelung 2016 und 2017 in Anspruch genommen haben, untersucht. Basierend auf qualitativen Interviews mit 130 Personen wurden darüber hinaus Motive, Erfahrungen und Handlungsstrategien von Arbeitgebern, Beschäftigten, Verbänden sowie Verwaltungskräften analysiert.

Arbeiter bei Autoproduktion

Ar­beits­markt

Arbeitssicherung und Bekämpfung der Arbeitslosigkeit sind Kernaufgaben des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales.

Seite teilen