Navigation und Service

"Mind the Gap!"

Geflüchtete am Übergang von der Schule in den Beruf - Praxis und Lösungsansätze der IvAF-Netzwerke

Titelblatt der Publikation.
  • Stand Juni 2020
  • Verfügbarkeit als PDF
  • Artikelnummer 37947

Viele junge Geflüchtete möchten in Deutschland eine Ausbildung aufnehmen. Doch nicht alle haben die gleichen Zugänge. Diese sind u.a. abhängig vom Aufenthalt, von der eigenen Bildungsbiographie und bildungspolitischen Bedingungen in den Ländern. Diese Publikation enthält eine Sammlung vielfältiger Beiträge von Autor*innen aus verschiedenen Bundesländern, die ihre Erfahrungen auf dem Feld des Übergangssystems von der Schule in den Beruf mit Blick auf die Bildungs- und Arbeitsmarktteilhabe diskutieren.

Der Erfahrungshintergrund resultiert aus der Netzwerkarbeit, die durch die ESF-Integrationsrichtlinie Bund im Handlungsschwerpunkt "Integration von Asylbewerberinnen, Asylbewerbern und Flüchtlingen" (IvAF) gefördert wird, um Geflüchtete stufenweise und nachhaltig in den Arbeitsmarkt zu integrieren. Die Texte spiegeln Chancen und Risiken für diese Zielgruppe, die bei der Einmündung in Ausbildung bestehen, illustrieren praktische Ansätze der Beratung und Berufsvorbereitung sowie die Kooperationspraxis mit externen Anbietern des Regelsystems. Zusammenfassend werden Herausforderungen und Desiderate aus Praxis und Forschung gebündelt.

Eine Frau mit der Flagge der EU.

So­zia­les Eu­ro­pa und In­ter­na­tio­na­les

Das Bundesministerium für Arbeit und Soziales Deutschland setzt sich sowohl auf europäischer als auch auf internationaler Ebene für eine menschengerechte Sozial- und Beschäftigungspolitik ein.

Seite teilen