Navigation und Service

Sie sind hier:

Dritte Mindestlohnanpassungsverordnung

Dritte Verordnung zur Anpassung der Höhe des Mindestlohns (MiLoV3)

Die Mindestlohnkommission hat turnusmäßig am 30. Juni 2020 ihren Beschluss über die Anpassung der Höhe des Mindestlohnes für die Zeit ab 1. Januar 2021 gefasst.

  • ab 1. Januar 2021 9,50 Euro je Zeitstunde,
  • ab 1. Juli 2021 9,60 Euro je Zeitstunde,
  • ab 1. Januar 2022 9,82 Euro je Zeitstunde und
  • ab 1. Juli 2022 10,45 Euro je Zeitstunde.

Verordnung (09.11.2020)

Dritte Mindestlohnanpassungsverordnung – MiLoV3

Regierungsentwurf (30.09.2020)

Dritte Mindestlohnanpassungsverordnung – MiLoV3

Referentenentwurf (28.08.2020)

Dritte Mindestlohnanpassungsverordnung - MiLoV3

Min­dest­lohn

Das Mindestlohngesetz, das Tarif­vertragsgesetz und das Arbeitnehmer­überlassungsgesetz stellen die rechtlichen Weichen für die Entwicklung von Mindestlöhnen.

Seite teilen