Navigation und Service

Sie sind hier:

Personenbefragung zur "Verbreitung der Altersvorsorge 2019"

6. Juni 2019

Eine Frau blättert in Unterlagen mit einem Stift in der Hand.
Quelle:  iStock

Das Bundesministerium für Arbeit und Soziales hat das infas Institut für angewandte Sozialwissenschaft (infas) mit der Durchführung einer Erhebung zur "Verbreitung der Altersvorsorge 2019" (AV 2019) beauftragt.

Um die Zukunft der Alterssicherung in Deutschland im Blick zu behalten, sind verlässliche statistische Informationen über die Vorsorge der Menschen in der gesetzlichen Rentenversicherung, der betrieblichen Altersversorgung oder über eine Riester-Rente erforderlich. Zu diesem Zweck wendet sich infas in unserem Auftrag an zufällig ausgewählte Beschäftigte in Deutschland.

Mit einer schriftlichen Befragung von über 10.000 Personen soll ein differenziertes Bild der obligatorischen wie zusätzlichen Vorsorge der 25- bis unter 65-jährigen sozialversicherungspflichtig Beschäftigten ermittelt werden. Die zentralen Fragestellungen der AV 2019 umfassen neben der Beteiligung an der staatlich geförderten zusätzlichen Altersvorsorge auch die Höhe der aktuellen Beiträge und Anwartschaften, das Vorliegen der jeweiligen jährlichen Informationsschreiben sowie Angaben zur weiteren Absicherung im Alter.

Alle im Fragebogen gemachten Angaben werden vertraulich behandelt und ausschließlich anonym ausgewertet. Der Datenschutz ist selbstverständlich gewährleistet. Weitere Informationen finden Sie unter www.infas.de/altersvorsorge2019