Fachkräfte und Integration

Arbeitspotenziale und Erwerbstätigkeit erhöhen

Die Erwerbstätigkeit hat in Deutschland in den letzten beiden Jahrzehnten deutlich zugenommen, insbesondere bei Frauen und bei Älteren, bei Menschen mit Migrationshintergrund sowie bei Menschen mit Schwerbehinderungen. Um die Erwerbsbeteiligung weiter zu erhöhen, bedarf es neben attraktiver Arbeits­bedingungen sowie Weiterbildungs- und Aufstiegsmöglichkeiten auch verbesserter (gesetzlicher) Rahmenbedingungen.

Gute Arbeit verdient mehr: Von der Erhöhung des allgemeinen gesetzlichen Mindestlohns auf 12 Euro brutto pro Stunde zum 1. Oktober 2022 profitieren rund sechs Millionen Menschen insbesondere Frauen und Beschäftigte in Ostdeutschland. Der allgemeine gesetzliche Mindestlohn stellt die Lohn­untergrenze dar, die Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer vor unangemessen niedrigen Löhnen schützt. Das übergeordnete Ziel bleibt jedoch, in erster Linie mit Tarifverträgen ein angemessenes Lohnniveau sicherzustellen.

Durchschnittlich gehen rund 20 Prozent weniger Frauen als Männer einer bezahlten Erwerbstätigkeit nach. Wir wollen bei den Ursachen ansetzen und schaffen Anreize und Rahmenbedingungen, um weiterhin die Lohn­ungleichheit von Frauen und Männern zu verringern, die Vereinbarkeit von Beruf und Privatleben zu verbessern, und die Anerkennung von Sorgearbeit zu unterstützen. Den Anspruch auf eine Rückkehr zur vorherigen Arbeitszeit haben wir mit der Brückenteilzeit bereits gesetzlich verankert.

Mit einer besseren Integration von Menschen mit Behinderungen in den allgemeinen Arbeitsmarkt bietet sich den Unternehmen nicht nur ein Gewinn für die Arbeitskultur, sondern auch ein großes Potenzial für die Fachkräfte­sicherung.

Die Integration von Menschen mit Behinderungen möchten wir mit dem geplanten Gesetz zur Förderung eines inklusiven Arbeitsmarkts vorantreiben. Es zielt darauf, die Potenziale und Beiträge von Menschen mit Behinderungen und gesundheitlichen Beeinträchtigungen besser als bisher für den allgemeinen Arbeitsmarkt zu nutzen. Es sollen mehr Menschen mit Behinderungen in reguläre Arbeit gebracht sowie mehr Menschen mit gesundheitlichen Beeinträchtigungen in Arbeit gehalten werden.

Zurück zur Übersicht