Zum Inhalt springen
Europa

Staatssekretär Albrecht empfängt Delegation aus Côte d’Ivoire

Staatssekretär Thorben Albrecht (Foto, 2.v.l.) hat am 27. Februar 2018 eine ivorische Delegation aus verschiedenen Parteivertretern im BMAS empfangen. Das Gespräch fand im Rahmen einer viertägigen Informationsreise der Delegierten nach Berlin zum Thema "Duale Berufsausbildung in Deutschland und demokratische Institutionen" statt.

Im Mittelpunkt des Gesprächs standen das Thema Jugendbeschäftigung und die Bedeutung einer qualitativ hochwertigen Berufsausbildung. Mit Blick auf die soziale und wirtschaftliche Entwicklung in Côte d’Ivoire und die Bekämpfung von Fluchtursachen sei es wichtig, die Berufsausbildung zu stärken, um jungen Menschen eine berufliche Perspektive im Land zu bieten, so der Delegationsleiter Prof. Dr. Mamadou Koulibaly, ehemaliger Parlamentspräsident und Vorsitzender der Partei Liberté et Démocratie pour la République (LIDER). Zentrale Herausforderungen dabei seien die umfassendere Einbindung von Unternehmen und die bessere Verzahnung der Berufsausbildung mit dem Schul- und Hochschulsystem, so die Delegierten.

Staatssekretär Albrecht erläuterte die institutionellen Strukturen in Deutschland im Bereich der Berufsausbildung und informierte über arbeitsmarktpolitische Instrumente in Deutschland zur konkreten Unterstützung von Schülerinnen und Schülern beim Übergang von der Schule in den Beruf. Er hob die Bedeutung effektiver regionaler Strukturen und die Notwendigkeit der aktiven Einbindung aller Akteure – Ministerien, Sozialpartner, Unternehmen und Kammern – hervor. Nur so könne sichergestellt werden, dass ein Berufsausbildungssystem auf Dauer erfolgreich ist und sich auch an neue Anforderungen auf dem Arbeitsmarkt, z.B. im Zuge der Digitalisierung, anpassen kann, so der Staatssekretär.

Neben weiteren Terminen mit Bundestagsabgeordneten stehen auch Betriebsbesuche auf dem Programm, bei denen die Delegierten das duale System in Deutschland auch in der Praxis näher kennen lernen können.

Weiterführende Links