Forschungsberichte

Bitte geben Sie hier einen oder mehrere Suchbegriff(e) ein. Es werden alle Forschungsberichte auf www.bmas.de durchsucht. In unseren Benutzerhinweisen finden Sie detaillierte Informationen zur Benutzung der Suche und zu den Nutzungsrechten.

Hier finden Sie Informationen zu den Forschungseinrichtungen des Bundes.

Suchbegriff eingeben

Relevante Inhalte

BlaetternNavigation

  1. 14. Januar 2021

    Ar­beit­ge­ber- und Trä­ger­be­fra­gung zur Ver­brei­tung der be­trieb­li­chen Al­ters­ver­sor­gung

    Das Bundesministerium für Arbeit und Soziales hat heute den Forschungsbericht "Arbeitgeber- und Trägerbefragung zur Verbreitung der betrieblichen Altersversorgung 2019" auf seiner Internet-Seite veröffentlicht. Nach den Ergebnissen einer von KANTAR im Auftrag des BMAS durchgeführten Befragung von Arbeitgebern und der Träger der betrieblichen Altersversorgung ist die Zahl der aktiven Anwartschaften in der betrieblichen Altersversorgung seit den Reformen im Jahr 2001 deutlich von rd. 14,6 Mio. auf 21 Mio. bis Ende 2019 gestiegen.

  2. 22. Dezember 2020

    Aus­wir­kun­gen der Co­vid-19-Pan­de­mie auf die Woh­nungs­not­fall­hil­fen

    Mit der vorliegenden Kurzexpertise werden die Forschungsergebnisse zu Entstehung, Verlauf und Struktur von Wohnungslosigkeit und Strategien zu ihrer Vermeidung ergänzt um erste Analysen zu den Auswirkungen der Covid-19-Pandemie auf die Wohnungsnotfallhilfen in Deutschland.

  3. 14. Dezember 2020

    Aus­wir­kun­gen des ge­setz­li­chen Min­dest­lohns auf Prak­ti­kums­ver­hält­nis­se

    Die Studie untersucht auf Basis von wissenschaftlicher Literatur, unstrukturierten Online-Daten und Fachgesprächen die Auswirkungen des gesetzlichen Mindestlohns auf Praktikumsverhältnisse.

  4. 14. Dezember 2020

    Der ge­setz­li­che Min­dest­lohn und Ar­beit­neh­mer­schutz

    Im Mittelpunkt des BMAS Forschungsberichts stehen mögliche Kriterien für die Höhe von gesetzlichen Mindestlöhnen aus der Perspektive der Arbeitnehmerschutzwirkungen.

  5. 14. Dezember 2020

    Fis­ka­li­sche Wir­kun­gen der Ein­füh­rung ei­nes ge­setz­li­chen Min­dest­lohns

    Der BMAS Forschungsbericht quantifiziert die mindestlohnbedingten Veränderungen von Einnahmen- und Ausgaben des öffentlichen Gesamthaushalts, also im Steuer- und Transfersystem sowie auf der Ebene der Gesetzlichen Sozialversicherungen.

  6. 14. Dezember 2020

    Ge­samt­be­richt zur Eva­lua­ti­on des all­ge­mei­nen ge­setz­li­chen Min­dest­lohns nach § 23 Min­dest­lohn­ge­setz

    Das Gesetz zur Regelung eines allgemeinen Mindestlohns (MiLoG) ist zum 1. Januar 2015 in Kraft getreten und hat für Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer in Deutschland eine bindende Lohnuntergrenze eingeführt. Mittlerweile liegen zahlreiche Studien zu den Auswirkungen des gesetzlichen Mindestlohns vor, die für die vorliegende Gesamtevaluation nach §23 MiLoG systematisch ausgewertet wurden.

  7. 14. Dezember 2020

    All­ge­mei­ner ge­setz­li­cher Min­dest­lohn: sei­ne Kon­trol­le und Durch­set­zung so­wie bü­ro­kra­ti­sche Kos­ten für Ar­beit­ge­ber

    Die vorliegende Studie untersucht die Einhaltung der Pflichten nach dem Mindestlohngesetz (MiLoG), den Aufwand der Arbeitgeber, die Vorgehensweise der Finanzkontrolle Schwarzarbeit (FKS) bei der Prüfung der Einhaltung der Pflichten und die Rolle der Haftung des Auftraggebers nach § 13 MiLoG.

  8. 14. Dezember 2020

    Ent­wick­lung des Ta­rif­ge­sche­hens vor und nach Ein­füh­rung des ge­setz­li­chen Min­dest­lohns

    Die Studie (s. auch Sonderauswertung) untersucht ob, und wenn ja, welchen Einfluss die Einführung und die Anpassungen des gesetzlichen Mindestlohns auf die Tarifpolitik in neun ausgewählten Niedriglohn-Branchen hatten.

  9. 14. Dezember 2020

    Ent­wick­lung von Schwarz­ar­beit und il­le­ga­ler Be­schäf­ti­gung seit der Ein­füh­rung des ge­setz­li­chen Min­dest­loh­nes zum 1. Ja­nu­ar 2015 – Qua­li­ta­ti­ve Er­he­bung

    Die vorliegende Studie untersucht die Einhaltung der Pflichten nach dem Mindestlohngesetz (MiLoG), den Aufwand der Arbeitgeber, die Vorgehensweise der Finanzkontrolle Schwarzarbeit (FKS) bei der Prüfung der Einhaltung der Pflichten und die Rolle der Haftung des Auftraggebers nach § 13 MiLoG.

  10. 27. November 2020

    Mo­ni­to­ring des So­zi­al­dienst­leis­ter-Ein­satz­ge­set­zes

    Am 27. März 2020 wurde das Sozialdienstleister-Einsatzgesetz (SodEG) verabschiedet mit dem Ziel, die Auswirkungen der Corona-Pandemie für soziale Dienstleister abzumildern und deren Bestand zu sichern. Dieser Bericht gibt einen Überblick zum Stand der Inanspruchnahme.

  11. 11. November 2020

    Ver­än­de­run­gen des Per­so­nal­ma­na­ge­ments

    Die Forschungsstudie "Arbeitsqualität und wirtschaftlicher Erfolg" zielt darauf, mögliche Zusammenhänge zwischen der Arbeitsqualität der Beschäftigten und dem wirtschaftlichen Erfolg von Betrieben zu untersuchen.

  12. 5. November 2020

    Mach­bar­keits­stu­die Kom­pe­tenz-Kom­pass. Teil­pro­jekt 2: Be­ob­ach­tung von Kom­pe­tenzan­for­de­run­gen in Stel­len­an­ge­bo­ten

    Aktuelle Informationen darüber, wie sich Kompetenzanforderungen branchen- und berufsspezifisch verändern, sind für alle Arbeitsmarktakteure von großer Relevanz. Zu der Frage, wie solche Kenntnisse generiert werden können, wurde vom Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung (IAB) das Projekt „Machbarkeitsstudie: Kompetenz-Kompass“ durchgeführt.

  13. 1. November 2020

    Di­gi­ta­li­sie­rung im Ar­beit­sall­tag von Be­schäf­tig­ten: Kon­se­quen­zen für Tä­tig­kei­ten, Ver­hal­ten und Ar­beits­be­din­gun­gen

    Die Forschungsstudie "Arbeitsqualität und wirtschaftlicher Erfolg" zielt darauf, mögliche Zusammenhänge zwischen der Arbeitsqualität der Beschäftigten und dem wirtschaftlichen Erfolg von Betrieben zu untersuchen.

  14. 30. Oktober 2020

    Qua­li­tät der Ar­beit, Be­schäf­ti­gung und Be­schäf­ti­gungs­fä­hig­keit im Wech­sel­spiel von Tech­no­lo­gie, Or­ga­ni­sa­ti­on und Qua­li­fi­ka­ti­on (Ver­lags- und Me­dien­wirt­schaft)

    Das vom BMAS geförderte Forschungsprojekt QuaTOQ untersucht branchenbezogen zukünftige Arbeitsformen und -inhalte vor dem Hintergrund einer weiterhin zunehmenden Technisierung und analysiert quantitativ wie qualitativ Fragen der Beschäftigungs- und Innovationsfähigkeit in Abhängigkeit von Technologie, Organisation und Qualifikation. Dieser Bericht untersucht das die Verlags- und Medienwirtschaft.

  15. 30. Oktober 2020

    Qua­li­tät der Ar­beit, Be­schäf­ti­gung und Be­schäf­ti­gungs­fä­hig­keit im Wech­sel­spiel von Tech­no­lo­gie, Or­ga­ni­sa­ti­on und Qua­li­fi­ka­ti­on (Ma­schi­nen- und An­la­gen­bau)

    Das vom BMAS geförderte Forschungsprojekt QuaTOQ untersucht branchenbezogen zukünftige Arbeitsformen und -inhalte vor dem Hintergrund einer weiterhin zunehmenden Technisierung und analysiert quantitativ wie qualitativ Fragen der Beschäftigungs- und Innovationsfähigkeit in Abhängigkeit von Technologie, Organisation und Qualifikation. Dieser Bericht untersucht den Maschinen- und Anlagenbau.

  16. 27. Oktober 2020

    Wirt­schaft­li­che Ef­fek­te der EU-Ar­beits­kräf­te­mo­bi­li­tät in den Ziel- und Her­kunfts­län­dern. Ein kur­zer Li­te­ra­tu­r­über­blick

    Der Literaturüberblick bildet den Forschungsstand zu den Effekten der EU-Binnenmigration und ihres Beitrags zur Konvergenz in der Europäischen Union ab.

  17. 15. Oktober 2020

    Eva­lua­ti­on des Bun­des­pro­gramms "So­zia­le Teil­ha­be am Ar­beits­markt"

    Das Bundesprogramm „Soziale Teilhabe am Arbeitsmarkt“ zielte auf die Verbesserung der sozialen Teilhabe von arbeitsmarktfernen Langzeitleistungsbeziehenden im SGB II, die entweder mit Kindern in einer Bedarfsgemeinschaft lebten und/oder auf Grund von gesundheitlichen Einschränkungen besonderer Förderung bedurften. Es wurde durch das Bundesministerium für Arbeit und Soziales (BMAS) initiiert und startete in den Jobcentern sukzessive ab September 2015.

  18. 14. Oktober 2020

    Ver­glei­chen­de Ana­ly­se na­tio­na­ler Ar­beits­lo­sen­ver­si­che­run­gen

    Die Kurzexpertise beleuchtet die Frage einer langfristigen institutionellen Konvergenz nationaler Arbeitslosenversicherungen in Europa am Beispiel der Systeme Deutschlands und Frankreichs. Der Vergleich zeigt viele Gemeinsamkeiten der Arbeitslosenversicherung in beiden Ländern. In einem europaweiten Vergleich müssen beide Systeme als relativ ähnlich eingestuft werden. In den Bereichen Finanzierung, Leistungsorganisation und Governance-Strukturen gibt es große traditionelle Ähnlichkeiten.

  19. 9. Oktober 2020

    Da­ten­schutz­recht­li­che Di­men­sio­nen Da­ten­treu­hän­der

    Im Zuge fortschreitender technischer Möglichkeiten durch entsprechende Prozessorleistungsfähigkeit, Speicherkapazitäten und digitale Vernetzung erlangt die Nutzung und Verarbeitung personenbezogener Daten eine zunehmende kommerzielle Bedeutung in der allgemeinen Wertschöpfungskette. Die Wahrnehmung des Rechts auf informationelle Selbstbestimmung erlangt damit auch eine ökonomische Dimension.

  20. 8. Oktober 2020

    Ver­diens­ter­he­bung 2019 - End­be­richt

    Die Verdiensterhebung 2019 wurde als Sondererhebung von den Statistischen Ämtern des Bundes und der Länder im Auftrag des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales durchgeführt, um kurzfristig Daten zur Wirkung bzw. zur Erhöhung des Mindestlohns zu gewinnen. Auf freiwilliger Basis berichteten dazu repräsentativ ausgewählte Betriebe über Bruttoverdienste und Arbeitszeit im April 2019. Der vorliegende Bericht ist der Ergebnisbericht und dokumentiert die Arbeiten und das Vorgehen der Statistischen Ämter des Bundes und der Länder und stellt die wichtigsten Ergebnisse der Erhebung dar.

BlaetternNavigation