Navigation und Service

Sie sind hier:

Verhandlungsstart für Abkommen mit Albanien

16. Januar 2015

Staatssekretär Jörg Asmussen und der albanische Minister für Soziales und Jugend Erion Veliaj bei der Pressekonferenz
Staatssekretär Jörg Asmussen und der albanische Minister für Soziales und Jugend Erion Veliaj bei der Pressekonferenz.

Staatssekretär Jörg Asmussen hat in Tirana gemeinsam mit dem albanischen Minister für Soziales und Jugend Erion Veliaj den Startschuss für die Verhandlungen über ein deutsch-albanisches Sozialversicherungsabkommen gegeben und den Willen zu einem zügigen Abschluss bekräftigt, um Rentenansprüche von Menschen, die in beiden Staaten gearbeitet haben, zu sichern.

Ein weiteres Thema der Begegnung waren Fragen der Zusammenarbeit zwischen den albanischen Behörden und der Bundesagentur für Arbeit. Albanien hat vor kurzem mit dem Aufbau von Jobcentern nach deutschem Vorbild begonnen und will diesen Prozess mit deutscher Unterstützung weiter fortsetzen.

Im Gespräch mit Premierminister Edi Rama gab dieser einen Überblick über die Reformanstrengungen seiner Regierung seit ihrem Amtsantritt im Oktober 2013: u.a. den Abriss illegaler Bauten, die Einführung eines neuen Steuer- und Rentensystems, Kampf gegen Korruption und Drogenanbau. Staatssekretär Jörg Asmussen wünschte der Regierung weiterhin Erfolg und Mut bei der Fortführung der dringend benötigten Reformen.

Bi­la­te­ra­le So­zi­al­ver­si­che­rungs­ab­kom­men

Die wirtschaftliche Verflechtung der hoch entwickelten Industriestaaten erfordert auf dem Gebiet der sozialen Sicherung den rechtlichen Ausbau der Beziehungen der Bundesrepublik Deutschland zu anderen Staaten.

In­ter­na­tio­na­le So­zi­al­ver­si­che­rungs­ab­kom­men

Pressemitteilungen und Meldungen zu Sozial­versicherungsabkommen mit Staaten aus aller Welt.

Seite teilen