Arbeitsförderung

"Beständiger Arbeitsmarkt trotz schwierigem wirtschaftlichen Umfeld"

Bundesarbeitsminister Heil zu den Arbeitsmarktzahlen im Februar 2023

Die Nürnberger Zahlen für den Monat Februar präsentieren uns einen beständigen Arbeitsmarkt trotz eines schwierigen wirtschaftlichen Umfeldes. So ist die Arbeitslosigkeit gegenüber dem Vormonat leicht um rund 4.200 Personen auf 2,62 Millionen gestiegen, die Arbeitslosenquote bleibt mit 5,7 Prozent stabil. Die Auswirkungen der wirtschaftlichen Unsicherheiten sind auch hierzulande zu sehen, da die Arbeitslosigkeit im Februar normalerweise rückläufig war. Dennoch zeigt sich der Arbeitsmarkt erfreulicherweise stabil.

Erfreulich ist in diesen Zeiten, dass die sozialversicherungspflichtige Beschäftigung beständig steigt und im Dezember saisonbereinigt um rund 46.000 angewachsen ist. Im Dezember waren 34,7 Millionen Personen sozialversicherungspflichtig beschäftigt, 446.000 mehr als vor einem Jahr. Hierbei ist bemerkenswert, dass der überwiegende Teil der zusätzlichen Beschäftigten eine ausländische Staatsangehörigkeit hat und hier seinen Beitrag zum Beschäftigungs­wachstum leistet. Diese Zahlen unterstreichen, dass schon heute ein Großteil der neuen sozialversicherungspflichtigen Stellen mit ausländischen Fachkräften besetzt wird. Deshalb werden wir mit dem neuen Fachkräfteeinwanderungsgesetz noch mehr qualifizierten Fachkräften als bisher in Deutschland eine Perspektive bieten.

Sofort informiert

Erhalten Sie Meldungen und Pressemitteilungen des BMAS direkt nach deren Veröffentlichung. Sie können nach Registrierung wählen, ob Sie die Newsletter zu allen Themen erhalten wollen oder sich Newsletter zu spezifischen Themen auswählen möchten.