Europa

Staatssekretärin Fahimi in Chile und Argentinien

Vergangene Woche war Staatssekretärin Yasmin Fahimi zu Gast in Chile und Argentinien. Auf dem Programm standen unter anderem Gesprächstermine im chilenischen Arbeitsministerium zur Lage auf dem chilenischen Arbeitsmarkt, zur geplanten Rentenreform und zum Thema der Verteilungsgerechtigkeit. Weitere Programmpunkte waren eine Diskussionsrunde zum Thema Gendergerechtigkeit auf Einladung der Friedrich-Ebert-Stiftung sowie Besuche in der staatlichen Kupfermine CODELCO und der K+S-Salzmine in Chile. Dort informierte sich die Staatssekretärin über die Arbeitsbedingungen für die Arbeiterinnen und Arbeiter, Arbeitsschutzmaßnahmen, Digitalisierungsprozesse in den Arbeitsabläufen sowie die weitere Entwicklung der Unternehmen an den Standorten in Chile.

BMAS/ Laroche

Staatssekretärin Fahimi mit dem argentinischen Staatssekretär für Beschäftigung, Ezequiel Sabor.

Anschließend reiste sie weiter nach Buenos Aires/Argentinien, wo sie sich mit dem Staatssekretär für Beschäftigung, Ezequiel Sabor, zur anstehenden G20-Präsidentschaft Argentiniens im kommenden Jahr austauschte. Ein weiterer Programmpunkt war eine Diskussionsrunde mit argentinischen Gewerkschaftsvertretern zum Thema Arbeiten 4.0 und zur Situation der Gewerkschaften in Argentinien.

Weiterführende Links