Navigation und Service

Mütterrente

30. März 2017

Mit dem RV-Leistungsverbesserungsgesetz wurden die Kindererziehungszeiten für die Erziehung von vor 1992 geborenen Kindern um ein Jahr verlängert (sogenannte Mütterrente).

Eine ältere und eine jüngere Frau lächeln gemeinsam in die Kamera.
Quelle:  iStock

Was ist neu?

Ab Juli 2014 wurde die Anrechnung der Kindererziehungszeiten für die Erziehung von vor 1992 geborenen Kindern von bisher einem Jahr um ein weiteres Jahr verlängert (sogenannte Mütterrente). Dabei erhielten diejenigen Kindererziehenden, die schon eine Rente bezogen, einen pauschalen Zuschlag, der betragsmäßig der Höhe der Rente aus einem Kindererziehungsjahr entspricht. Denjenigen, die vor 1992 geborene Kinder erzogen haben und noch nicht in Rente sind, wird für ihre spätere Rente ein weiteres Jahr Kindererziehungszeit angerechnet.

Bro­schü­re: Müt­ter­ren­te

Die Broschüre informiert darüber, unter welchen Bedingungen Anspruch auf Mütterrente besteht.