Navigation und Service

Sie sind hier:

Mindestlohn-Kommission: Neuer Vorsitzender vorgeschlagen

8. Juni 2015

Sitzungssituation

Die Spitzenorganisationen der Arbeitgeber und der Arbeitnehmer haben den Juristen Jan Zilius als neuen Vorsitzenden der unabhängigen Mindestlohn-Kommission vorgeschlagen. Nachdem der bisherige Vorsitzende, Dr. Henning Voscherau, Anfang April krankheitsbedingt den Vorsitz niedergelegt hatte, haben sich die Sozialpartner nun auf den ehemaligen RWE-Arbeitsdirektor geeinigt. Dieser war unter anderem ehrenamtlicher Richter am Bundesarbeitsgericht und Mitautor des Kommentars zum Tarifvertragsgesetz. Jan Zilius wird schnellstmöglich von der Bundesregierung berufen werden. Die unabhängige Mindestlohnkommission entscheidet über die Anhebung des zukünftigen Mindestlohns.

Bundesarbeitsministerin Andrea Nahles:

Ich freue mich über den gemeinsamen Vorschlag der Sozialpartner. Jan Zilius wird die Arbeit der unabhängigen Kommission mit viel Sachverstand und Erfahrung tatkräftig vorantreiben, er bringt das dafür nötige Rüstzeug mit. Ich wünsche ihm in seinem neuen Amt viel Erfolg und Freude im Zusammenwirken mit den übrigen Mitgliedern der Mindestlohn-Kommission. Eine wichtige und verantwortungsvolle Aufgabe liegt vor ihnen. Dem bisherigen Vorsitzenden, Dr. Henning Voscherau, danke ich noch einmal herzlich für seinen Einsatz an der Spitze der Mindestlohnkommission und wünsche ihm schnelle und komplette Genesung.

Die unabhängige Kommission, bestehend aus Vertretern von Gewerkschaften und Arbeitgebern, wird erstmals im Jahr 2016 darüber beraten, wie hoch der Mindestlohn ab dem 1. Januar 2017 sein wird. Danach ist alle zwei Jahre eine Entscheidung über die Anpassung des Mindestlohns vorgesehen.

Mindestlohn-Kommission

Website der unabhängigen Mindestlohn-Kommission mit Informationen zur Anpassung des Mindestlohns.