Wenn Sie den Newsletter nicht oder nicht vollständig sehen, klicken Sie bitte hier
Facebook BMAS https://www.instagram.com/bmas_bund/ https://twitter.com/bmas_bund öffnet den YouTube-Kanal des BMAS.
Aktuelle Informationen
Bundesminister Hubertus Heil und Moderatorin Tanja Samrotzki begrüßen die Zuschauer*innen vor dem Hans Otto Theater in Potsdam.
Bundesminister Hubertus Heil und Moderatorin Tanja Samrotzki begrüßen die Zuschauer*innen vor dem Hans Otto Theater in Potsdam.
Liebe Leser*innen,
am 6. und 7. Oktober wurde das Thema "Menschenrechte und gute Arbeit in globalen Lieferketten" mit einer großen Online-Konferenz auf die Agenda der deutschen EU-Ratspräsidentschaft gesetzt. Lesen Sie jetzt den Nachbericht zur Veranstaltung.

Ob am Arbeitsplatz, in der Ausbildung oder im Privatleben - psychischer Stress ist für viele Menschen eine Herausforderung, welche durch die Corona-Pandemie noch erhöht wurde. Mit der "Offensive psychische Gesundheit" soll dazu beigetragen werden, dass Menschen ihre eigenen psychischen Belastungen und Grenzen besser wahrnehmen und offener darüber sprechen können.

Im Zuge der Corona-Pandemie und dem daraus folgenden Wandel der Arbeitswelt haben Homeoffice bzw. mobiles Arbeiten an Bedeutung gewonnen. Unser aktueller Forschungsbericht beschäftigt sich mit den Fragen der Nutzung, Gestaltung und Wirkung dieser Arbeitsform.

Viel Spaß beim Lesen.
Ihre Internet-Redaktion
Digitale Konferenz "Globale Lieferketten – Globale Verantwortung"
Bundearbeitsminister Hubertus Heil mit weiteren Konferenzteilnehmern
Das Bundesministerium für Arbeit und Soziales hat das Thema mit einer großen Online-Konferenz am 6./7. Oktober prominent auf die Agenda der deutschen EU-Ratspräsidentschaft gesetzt. Es wurden konkrete Impulse für einen Europäischen Aktionsplan "Menschenrechte und gute Arbeit in globalen Lieferketten" gegeben.
zum Nachbericht
Aktuelles
Bundesfamilienministerin Franziska Giffey, Bundesarbeitsminister Hubertus Heil und Bundesgesundheitsminister Jens Spahn
Heil, Giffey und Spahn starten "Offensive Psychische Gesundheit"
Bundesfamilienministerin Franziska Giffey, Bundesarbeitsminister Hubertus Heil und Bundesgesundheitsminister Jens Spahn starten am 5. Oktober gemeinsam mit einem breiten Bündnis von über fünfzig Institutionen aus dem Bereich der Prävention die "Offensive Psychische Gesundheit".
Pressemitteilung jetzt lesen
 
Ein Taschenrechner und ein Stift auf einem Papier mit Zahlen.
Bundeskabinett beschließt Sozialversicherungsrechengrößen 2021
Das Kabinett hat die Verordnung über die Sozialversicherungsrechengrößen 2021 beschlossen.
Pressemitteilung jetzt lesen
 
Paragraphenzeichen zwischen Daumen und Zeigefinger.
Neues Recht der Produktsicherheit und der überwachungsbedürftigen Anlagen
Aufgrund der neuen europäischen Marktüberwachungsverordnung wird das Produktsicherheitsgesetz (ProdSG) überarbeitet, und die "überwachungsbedürftigen Anlagen", die bisher im ProdSG geregelt waren, werden in ein neues "Gesetz über überwachungsbedürftige Anlagen" überführt.
Meldung jetzt lesen
Europa & Internationales
Bundesminister Hubertus Heil spricht bei der Konferenz "Globale Lieferketten – Globale Verantwortung" im Studio per Videokonferenz mit den Teilnehmenden.
Menschenwürdige Arbeit auch bei Zulieferern sichern
Bei der virtuellen Konferenz "Globale Lieferketten – Globale Verantwortung" hat Bundesarbeitsminister Hubertus Heil am 6. Oktober mit hochrangigen Gästen beraten, wie Menschenrechte und gute Arbeit in globalen Lieferketten besser durchgesetzt werden können.
Pressemitteilung jetzt lesen
 
Bildschirme, Kameras und Lichter
KI in der Arbeitswelt: Potenziale erkennen, Transparenz schaffen
Wie können wir in Europa sicherstellen, dass KI ein verlässlicher und sicherer Teil der neuen Arbeitswelt wird? Diese Fragen diskutierte das Bundesministerium für Arbeit und Soziales mit Partner*innen aus Politik, Wirtschaft und Wis­senschaft der EU auf einer Veranstaltung der Diskussionsreihe zum Thema "Neue Ar­beitswelt – Menschliche Arbeitswelt".
Meldung jetzt lesen
 
Logo des EHAP - Europäischer Hilfsfonds für die am stärksten benachteiligten Personen.
Europäischer Hilfsfonds zeigt Wirkung
Die Einführung des Europäischen Hilfsfonds für die am stärksten benachteiligten Personen in Deutschland ist ein Erfolg. Das geht aus dem Abschlussbericht "Monitoring und Evaluation des Europäischen Hilfsfonds für die am stärksten benachteiligten Personen (EHAP)“ hervor.
Pressemitteilung jetzt lesen
Interviews
Ein Stapel Zeitungen.
"Moderner und digitaler"
Interview von Hubertus Heil, Bundesminister für Arbeit und Soziales, mit der Bild am Sonntag.
Interview jetzt lesen
 
Zeitungsstapel.
"We cannot stop the changes in the world of work, nor do we want to"
Interview von Hubertus Heil, Bundesminister für Arbeit und Soziales, mit der Financial Times.
Interview jetzt lesen
Rede
Bundearbeitsminister Hubertus Heil am Rednerpult
"Digitaler, ökologischer und auch sozialer"
Rede des Ministers am 02. Oktober 2020 im Plenum anlässlich der 1. Lesung zum Haushalt 2021.
Rede/Statement jetzt lesen
Publikationen
Titelblatt des Forschungsberichts 549
Verbreitung und Auswirkungen von mobiler Arbeit und Homeoffice
Mit dem Wandel der Arbeitswelt gehen auch neue Formen flexiblen Arbeitens einher. In diesem Zusammenhang sind vermehrt Fragen der Nutzung, Gestaltung und Wirkung von Homeoffice und ortsmobilem Arbeiten in den Fokus gerückt.
Publikation jetzt anschauen
 
Titelblatt des Forschungsberichts 552
Vergleichende Analyse nationaler Arbeitslosenversicherungen
Die Kurzexpertise beleuchtet die Frage einer langfristigen institutionellen Konvergenz nationaler Arbeitslosenversicherungen in Europa am Beispiel der Systeme Deutschlands und Frankreichs. Der Vergleich zeigt viele Gemeinsamkeiten der Arbeitslosenversicherung in beiden Ländern. In einem europaweiten Vergleich müssen beide Systeme als relativ ähnlich eingestuft werden. In den Bereichen Finanzierung, Leistungsorganisation und Governance-Strukturen gibt es große traditionelle Ähnlichkeiten.
Publikation jetzt anschauen
 
Titelblatt des Forschungsberichts 550
Datenschutzrechtliche Dimensionen Datentreuhänder
Im Zuge fortschreitender technischer Möglichkeiten durch entsprechende Prozessorleistungsfähigkeit, Speicherkapazitäten und digitale Vernetzung erlangt die Nutzung und Verarbeitung personenbezogener Daten eine zunehmende kommerzielle Bedeutung in der allgemeinen Wertschöpfungskette. Die Wahrnehmung des Rechts auf informationelle Selbstbestimmung erlangt damit auch eine ökonomische Dimension.
Publikation jetzt anschauen
 
Titelblatt der Publikation.
Verdiensterhebung 2019 - Endbericht
Die Verdiensterhebung 2019 wurde als Sondererhebung von den Statistischen Ämtern des Bundes und der Länder im Auftrag des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales durchgeführt, um kurzfristig Daten zur Wirkung bzw. zur Erhöhung des Mindestlohns zu gewinnen. Auf freiwilliger Basis berichteten dazu repräsentativ ausgewählte Betriebe über Bruttoverdienste und Arbeitszeit im April 2019. Der vorliegende Bericht ist der Ergebnisbericht und dokumentiert die Arbeiten und das Vorgehen der Statistischen Ämter des Bundes und der Länder und stellt die wichtigsten Ergebnisse der Erhebung dar.
Publikation jetzt anschauen
© Bundesministerium für Arbeit und Soziales (BMAS)
Kontakt Impressum
RSS Newsletter abbestellen
Bitte beachten Sie: Dies ist eine automatisch versendete Nachricht. Bitte antworten Sie nicht auf diese E-Mail, da die Adresse nur zur Versendung von E-Mails eingerichtet wurde.