Die In­fo­gra­fik „Ver­bes­ser­te Er­werbs­min­de­rungs­ren­te“ des Bun­des­mi­nis­te­ri­ums für Ar­beit und So­zia­les zeigt den fol­gen­den Sach­ver­halt sche­ma­tisch auf:

Neu ab 01.01.2019: Die Er­werbs­min­de­rungs­ren­te er­rech­net sich aus den Bei­trags­zah­lun­gen bis zum Ein­tritt der Er­werbs­min­de­rung und von dort an im Jahr 2019 bis zur ak­tu­ell gül­ti­gen Re­gel­al­ters­gren­ze von 65 Jah­ren und 8 Mo­na­ten (=Zu­rech­nungs­zeit). An­schlie­ßend wird die Zu­rech­nungs­zeit schritt­wei­se auf 67 Jah­re ver­län­gert.