Die In­fo­gra­fik „Dop­pel­te Si­cher­heits­li­nie“ des Bun­des­mi­nis­te­ri­ums für Ar­beit und So­zia­les ver­an­schau­licht die dop­pel­te Hal­te­li­nie, die das Ren­ten­ni­veau si­chert und die Bei­trä­ge bis 2025 sta­bi­li­siert (Stand 2018).

Das Ren­ten­ni­veau soll da­nach nicht un­ter die Hal­te­li­nie von 48 % sin­ken; sie wür­de ab et­wa 2022 in Kraft tre­ten.

Pro­gno­s­ti­zier­tes Ren­ten­ni­veau nach gel­ten­der Rechts­la­ge (oh­ne Hal­te­li­nie)
2019202020212022202320242025
48,4 %48,2 %48,1 %48,0 %47,9 %47,5 %47,0 %

Die Ren­ten­bei­trä­ge sol­len die Hal­te­li­nie von 20 % nicht über­stei­gen; sie wür­de ab et­wa 2025 in Kraft tre­ten.

Pro­gno­s­ti­zier­te Ren­ten­bei­trä­ge nach gel­ten­der Rechts­la­ge (oh­ne Hal­te­li­nie)
201920202021202220232024
18,6 %18,6 %18,6 %18,6 %19,3 %19,9 %
Zurück