Rente

Wechsel an der Spitze der Deutschen Rentenversicherung Bund

Bundesarbeitsministerin Andrea Nahles hat heute dem Präsidenten der Deutschen Rentenversicherung Bund (DRV-Bund), Dr. Herbert Rische, die Ruhestandsurkunde überreicht und ihn mit Ablauf des 31. März 2014 in den Ruhestand verabschiedet. Rische hatte das Amt seit 2005 inne. Nahles berief mit Überreichung der Ernennungsurkunde zugleich Dr. Axel Reimann zum neuen Präsidenten der DRV-Bund. Reimann tritt das Amt zum 1. April 2014 an. Er ist bereits seit 2005 Mitglied des Direktoriums der DRV-Bund.

R. Deischl

Bundesministerin für Arbeit und Soziales Andrea Nahles überreicht dem scheidenden DRV-Bund-Präsidenten Dr. Herbert Rische die Ruhestandsurkunde.

Gundula Roßbach wurde durch Aushändigung der Ernennungsurkunde zum neuen Mitglied des DRV-Direktoriums ernannt. Auch sie tritt dass Amt zum 1. April an. Frau Roßbach war zuletzt Geschäftsführerin der Deutschen Rentenversicherung Berlin-Brandenburg.

R. Deischl

Andrea Nahles überreicht dem neuen Mitglied des DRV-Direktoriums Gundula Roßbach die Ernennungsurkunde.

Andrea Nahles:

Herbert Rische hat als Präsident die Rentenversicherung über mehr als zwei Jahrzehnte entscheidend geprägt. Er hat sich vernehmlich und selbstbewusst für die Anliegen dieser besonderen Einrichtung eingesetzt. Vielen Dank für den großen Einsatz für die mehr als 50 Millionen Rentenversicherten und die 20 Millionen Rentnerinnen und Rentner im Land! Ich freue mich zugleich, dass Axel Reimann neuer Präsident und Gundula Roßbach neues Mitglied im Direktorium der Deutschen Rentenversicherung werden. Beide haben sich als Rentenexperten einen sehr guten Ruf erarbeitet. Und beide sind erfahrene Führungskräfte. Das ist das richtige Rüstzeug für die vorausliegenden Herausforderungen. Denn das System der gesetzlichen Rente ist nichts Statisches. Wir müssen es immer wieder daraufhin überprüfen, ob der Wandel in Gesellschaft und Wirtschaft Anpassungen notwendig macht.

Weiterführende Links