Arbeitsförderung

Andrea Nahles kondoliert nach dem gewaltsamen Tod eines Mitarbeiters im Jobcenter Rothenburg

Die Bundesministerin für Arbeit und Soziales, Andrea Nahles, anlässlich des gewaltsamen Todes eines Mitarbeiters des Jobcenters Rothenburg:

Ich bin erschüttert von dem tödlichen Angriff auf einen Mitarbeiter des Jobcenters in Rothenburg (ob der Tauber). Mein tiefes Mitgefühl gilt den Angehörigen und Freunden des Opfers. Und ich bin in Gedanken auch bei den Kolleginnen und Kollegen, die Zeugen dieses schrecklichen und sinnlosen Gewaltaktes werden mussten. Es schockiert mich zutiefst, dass wir in den letzten Jahren immer wieder Übergriffe auf Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von Jobcentern erleben mussten, die nun schon zum dritten Mal sogar ein tödliches Ende genommen haben. Wir werden alles tun, diejenigen zu schützen, die sich mit großem Engagement dafür einsetzen, dass Menschen den Weg zurück in Arbeit finden. Es darf nicht sein, dass sie zur Zielscheibe aggressiver Übergriffe werden. In Rotheburg ist nun erneut ein Mensch gestorben, der sich für andere eingesetzt und sie in einer problematischen Lebenslage begleitet hat. Das trifft mich sehr. Als Arbeitsministerin, vor allem aber als Mitmensch.