Zum Inhalt springen
Teilhabe

Inklusive Personalstrategien

Kurzfilmportraits der vier Inklusionspreis-Gewinner

Die Beschäftigung von Menschen mit Behinderungen lohnt sich für Arbeitgeber. Das zeigen die vier Unternehmen, die im Februar mit dem Inklusionspreis der Wirtschaft prämiert wurden: der Automobilkonzern AUDI, das SRH Wald-Klinikum Gera, der Familienbetrieb BOHRMA Maschinenbau und die Tischlerei stilfabrik*. Wie bei ihnen Inklusion gelingt, veranschaulichen vier Kurzfilme, die ab sofort unter www.einfach-teilhaben.de zur Verfügung stehen.

In den Kurzfilmen wird deutlich, dass die Inklusion von Menschen mit Behinderungen unabhängig von Unternehmensgröße und -branche gelingen kann und Vorteile für alle Beteiligten bringt. Mit den Beispielen der Preisträger wollen die vier Initiatoren des Inklusionspreises der Wirtschaft – die Bundesagentur für Arbeit, die Bundesvereinigung der Deutschen Arbeitgeberverbände, die Charta der Vielfalt und das UnternehmensForum – Arbeitgeber auf dieses Potenzial aufmerksam machen. Andrea Nahles, Bundesministerin für Arbeit und Soziales, hat die Schirmherrschaft des Inklusionpreises der Wirtschaft 2016 übernommen.

Weitere Informationen

Weiterführende Links