Zum Inhalt springen
Aus- und Weiterbildung

Den Berufseinstieg junger Menschen individuell begleiten

Die Bundesministerin für Arbeit und Soziales, Andrea Nahles, und die EU-Kommissarin für Beschäftigung, soziale Angelegenheiten, Qualifikation und Mobilität der Arbeitnehmer, Marianne Thyssen, haben am 26.01.2015 gemeinsam das Ausbildungszentrum von Siemens in Berlin besucht, um sich die Berufseinstiegsbegleitung für junge Menschen in der Praxis anzusehen.

Robin Kerstan, Auszubildender bei Siemens, berichtete der Bundesministerin und der EU-Kommissarin, dass die Berufseinstiegsbegleitung ihm gezielt geholfen habe, eine Ausbildung bei Siemens zu beginnen. Wesentlich für die individuelle Förderung sind Berufseinstiegsbegleiter/innen, die leistungsschwächere Schülerinnen und Schüler intensiv auf dem Weg in den Berufseinstieg unterstützen. Die Berufseinstiegsbegleiter sind bei Bildungsträgern beschäftigt, die von der Bundesagentur für Arbeit mit der Durchführung von Maßnahmen beauftragt werden.

Der Europäische Sozialfonds ESF unterstützt das Programm Berufseinstiegsbegleitung in der neuen Förderperiode (1,05 Mrd. € Gesamtmittel, dv. rd. 530 Mio.ESF-Mittel) im Zeitraum von März 2015 bis 2022.

Weiterführende Links