Navigation und Service

Sie sind hier:

Qualifizieren für die Arbeit von morgen

10. September 2018

Türkis gefärbtes Foto zweier Personen an einem Schweißgerät. Darüber der Schriftzug „Qualifizierung“.

Der Wandel der Arbeitswelt ist in vollem Gange: Berufsbilder und Tätigkeiten befinden sich in einem stetigen Veränderungsprozess; neue Arbeitsbereiche, Anforderungen und Erwerbsformen entstehen. Qualifizierung und Weiterbildung werden in der Arbeitswelt von morgen noch wichtiger – nur so können wir diesen Prozess aktiv mitgestalten und Beschäftigungsfähigkeit sichern.

Auf dem Weg in eine neue Lernkultur, die den Bedürfnissen der Beschäftigten und den Anforderungen der Unternehmen gerecht wird, gilt es, neue Strukturen zu schaffen und Anreize zu setzen. Ziel wird es sein, die Kompetenzen der Beschäftigten zu erhalten und auszubauen. So kann eine attraktive und zukunftsfähige Weiterbildungslandschaft entstehen.

Die Leitfragen im Themenfeld "Qualifizieren für die Arbeit von morgen" lauten:

Als Folge des digitalen Wandels werden sich viele Berufe und Tätigkeiten schneller verändern als in der Vergangenheit. Weiterbildung wird daher in Zukunft noch wichtiger sein – und damit auch ein einfacher Zugang und passende Angebote.

Welche Ideen und Anliegen haben Sie zur Frage:

Wie kann Weiterbildung für alle organisiert werden?

Lesen Sie hier alle Kommentare, die zu dieser Frage abgegeben wurden.

Mit der Digitalisierung verändern sich Berufe und Tätigkeiten. Wir brauchen deshalb ein neues gesellschaftliches Verständnis über den Stellenwert lebensbegleitenden Lernens.

Welche Ideen und Anliegen haben Sie zur Frage:

Wie kann ein positives Lernklima entstehen, das Menschen aller Qualifikations- und Altersstufen dazu motiviert, sich kontinuierlich Wissen und Fähigkeiten anzueignen?

Lesen Sie hier alle Kommentare, die zu dieser Frage abgegeben wurden.

Zu­kunfts­dia­log

Neue Arbeit braucht neue Sicherheit. Im Zukunftsdialog diskutieren wir zentrale Fragen der Arbeits- und Sozialpolitik.