Navigation und Service

Sie sind hier:

Beispiel: Geringverdiener

Geringverdiener profitieren doppelt

Zeichnung: Porträt eines Mannes. Aufschrift: „Geringverdiener profitieren doppelt. Entlastung von Gerinverdienern“.

Herr Tim (42) arbeitet seit vier Jahren in einem Möbelhaus in Kassel. Dort verdient er monatlich 900 Euro, von denen er den vollen Arbeitnehmerbeitrag in die Sozialkassen einzahlt. Um Arbeitnehmer wie Herrn Tim zu entlasten, wird die bisherige Gering-Verdiener-Grenze von 850 Euro auf 1.300 Euro angehoben. Deshalb wird Herr Tim ab 2019 nur noch einen verringerten Beitrag einzahlen. Das bedeutet nicht, dass er später einen Nachteil bei der Rente erleiden wird. Künftig stützt sich die Rentenberechnung auf das tatsächlich erzielte Arbeitsentgelt und nicht, wie bisher, auf den reduzierten Betrag. Die Neuregelung entlastet Herrn Tim daher doppelt: Seine Beitragshöhe verringert sich und er muss gleichzeitig nicht mit geringeren Rentenleistungen rechnen.