Profitieren von der Neuregelung auch Personen, deren Anspruch auf Arbeitslosengeld bereits vor dem 1. Januar 2020 entstanden ist?

Nein. Die auf 30 Monate erweiterte Rahmenfrist gilt nur für Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer, die nach dem 31. Dezember 2019 mindestens einen Tag versicherungspflichtig waren – und dann auch die sonstigen Voraussetzungen für einen (erneuten) Anspruch auf Arbeitslosengeld erfüllen. Diese Übergangsregelung hat in erster Linie verwaltungspraktische Gründe.