Wie funktioniert die Stabilisierung durch die Beitragssatzgarantie genau?

Zur Wahrung der Beitragssatzstabilität wird dafür Sorge getragen, dass der Beitragssatz zur allgemeinen Rentenversicherung die Marke von 20 Prozent bis zum Jahr 2025 nicht überschreitet. Die Einhaltung der Beitragssatzobergrenze wird durch eine neu eingeführte Beitragssatzgarantie abgesichert, indem bei Bedarf weitere Bundesmittel für die Rentenversicherung bereitzustellen sind.

Wenn sich bei einem Beitragssatz von 20 Prozent abzeichnet, dass die Untergrenze der Nachhaltigkeitsrücklage im kommenden Jahr unterschritten wird, wird der Bundeszuschuss für das kommende Jahr entsprechend erhöht.

Dafür wird im Bundeshaushalt Vorsorge getroffen, indem eine Rücklage "Demografievorsorge Rente" aufgebaut wird. In den Haushalten von 2021 bis 2024 wird diese Rücklage mit 2 Milliarden Euro pro Jahr befüllt. Die Beitragssatzgarantie gilt uneingeschränkt, so dass auch bei unvorhersehbaren Entwicklungen die Beitragssatzobergrenze eingehalten wird.