Navigation und Service

Sie sind hier:

Staatssekretär Dr. Schmachtenberg empfängt norwegische Parlamentarier

18. Juni 2018

Die Vertreter der norwegischen Delegation im Bundesarbeitsministerium mit Staatssekretär Dr. Rolf Schmachtenberg.
Quelle:  BMAS/D. Baller Staatssekretär Dr. Rolf Schmachtenberg (5.v.l.) mit Delegationsleiter Erlend Wiborg (6.v.l.) und den übrigen Mitgliedern des norwegischen Arbeits- und Sozialausschusses sowie dem norwegischen Botschafter in Berlin, Petter Ølberg (1.v.l.)

Heute hat Herr Staatssekretär Dr. Rolf Schmachtenberg eine Parlamentarierdelegation aus dem Königreich Norwegen im BMAS empfangen, die vom Vorsitzenden des Arbeits- und Sozialausschusses, Erlend Wiborg, angeführt wurde.

Bei dem Gespräch über Mindestlöhne, Arbeitnehmerfreizügigkeit, Zeitarbeit, befristete Arbeitsverhältnisse und weitere Herausforderungen im Bereich der Arbeitsmarktpolitik wurden die ähnlichen Grundvoraussetzungen beider Länder im Bereich der Beschäftigungs- und Sozialpolitik deutlich. Es ist immer gut, sich mit europäischen Staaten über die Beschäftigungs- und Sozialpolitik auszutauschen. Dies trifft insbesondere für Norwegen zu, wo es viele Berührungspunkte in der politischen Diskussion gibt, so Staatssekretär Dr. Rolf Schmachtenberg.

Norwegen ist kein Mitglied der Europäischen Union, aber im Europäischen Wirtschaftsraum. Das Land unterstützt im Zuge seiner Teilnahme am Europäischen Binnenmarkt den Zusammenhalt in der EU ganz wesentlich. Norwegen hat sich 2016 verpflichtet, einen wichtigen Beitrag zur Verringerung der wirtschaftlichen und sozialen Ungleichheiten im Europäischen Wirtschaftsraum und zur Vertiefung seiner Beziehungen mit den Empfängerstaaten zu leisten. Schwerpunktthemen sind die soziale Inklusion, Jugendbeschäftigung und Armutsminderung.