Navigation und Service

Sie sind hier:

Bundesminister Hubertus Heil trifft israelischen Minister Haim Katz

4. Oktober 2018

Bundesminister Heil trifft in Jerusalem seinen Counterpart Haim Katz.
Quelle:  BMAS

Im Rahmen der deutsch-israelischen Regierungskonsultationen traf Bundesminister Heil in Jerusalem seinen Counterpart auf israelischer Seite, den Minister für Arbeit, Soziales und Soziale Dienste, Haim Katz. Das konstruktive Gespräch fand in guter Atmosphäre statt. Das Verhältnis zwischen Deutschland und Israel ist aufgrund der Geschichte ein besonderes und wir sehen uns als enger Partner Israels. Im Bereich der Beschäftigungs- und Sozialpolitik gibt es eine Reihe von Parallelen, aber auch Unterschiede zwischen unseren Ländern. Das gibt Raum für einen guten Austausch und ich freue mich, dass wir insbesondere den Austausch zum Thema Arbeitsschutz vertiefen wollen, so Bundesminister Heil im Gespräch.

Die beiden Minister vereinbarten eine enge Kooperation im Bereich des Arbeitsschutzes vor allem mit Blick auf die Bauwirtschaft. Weitere Themen waren die Veränderung der Arbeitswelt etwa durch die Digitalisierung. Auch die Arbeitsmarktintegration von benachteiligten Gruppen war ein Gesprächsthema. Die ISR Seite zeigte u.a. auch Interesse an der deutschen Rentenpolitik und beispielsweise dem Instrument der Erwerbsminderungsrente.

Bundesminister Heil wird sich im Rahmen seines kurzen Besuches in Israel auch mit Herrn Avi Nissenkorn, Vorsitzender des israelischen Gewerkschaftsdachverbandes Histadrut, treffen, um sich über aktuelle Herausforderungen der Beschäftigungs- und Sozialpolitik auszutauschen.

In­ter­na­tio­na­le Be­schäf­ti­gungs- und So­zi­al­po­li­tik

Sinn und Zweck der Internationalen und Bilateralen Beschäftigungs- und Sozialpolitik ist der gegenseitige Austausch von Erfahrungen auf diesem Gebiet.