Navigation und Service

Sie sind hier:

Dialog mit Weißrussland: Staatssekretär Albrecht empfängt Delegation im BMAS

31. Januar 2018

Thorben Albrecht und Marianna Schtschotkina.
Quelle:  BMAS/D. Baller

Staatssekretär Thorben Albrecht hat am 29. Januar 2018 eine Delegation unter Leitung von Marianna Schtschotkina, stellvertretende Parlamentspräsidentin Weißrusslands, im Bundesministerium für Arbeit und Soziales empfangen. Unsere Länder begegnen an mehreren Punkten ähnlichen Herausforderungen - sei es im Bereich des demographischen Wandels, der Förderung der Erwerbstätigkeit von Frauen oder beim Thema Digitalisierung. Wir sollten deshalb unseren Austausch auf verschiedenen Ebenen vertiefen. Darüber hinaus würde ich mich sehr freuen, wenn Themen der Sozial- und Arbeitsmarktpolitik zukünftig ein wichtiger Bestandteil der Zusammenarbeit würden, so Staatssekretär Albrecht.

Im Mittelpunkt des Gesprächs stand das Thema Arbeiten 4.0. und damit verbunden die Frage, wie Erwerbstätige auf die Digitalisierung in der Arbeitswelt vorbereitet werden können. Staatssekretär Albrecht warb dafür, Gewerkschaften und Arbeitgeber an entsprechenden Beratungen zu beteiligen und verwies auf die positiven Erfahrungen, die Deutschland mit dem sozialen Dialog und einer starken Sozialpartnerschaft macht.

Die weißrussische Delegation bekräftigte ihr Interesse an einem Austausch zu Arbeiten 4.0 und bat um Unterstützung bei der Entwicklung zukünftiger Strategien. Das wurde insbesondere von den stellvertretenden Ministern für Arbeit und Soziales, Walerij Kowalkow, sowie Wirtschaft, Alexander Chervyakov, unterstrichen.

www.arbeitenviernull.de

Mit dem Dialogprozess "Arbeiten 4.0" schafft das BMAS einen Rahmen für einen Dialog über die Zukunft der Arbeitsgesellschaft.