Navigation und Service

Sie sind hier:

Wege ins europäische Ausland – mit dem Europäischen Sozialfonds Chancen stärken

4. August 2020

Drei Personen aus der Gastronomie
Mithilfe des ESF können junge benachteiligte Menschen ihre beruflichen Perspektiven verbessern - z.B. durch ein Mobilitätsprogramm zwischen Katalonien und Polen für erste Berufserfahrungen in der Gastronomie.

Arbeitserfahrung im Ausland sammeln, den Blick für Europa öffnen: Der Europäische Sozialfonds unterstützt junge benachteiligte Menschen dabei, ihre beruflichen Perspektiven durch einen Auslandsaufenthalt zu verbessern. Für einen Videowettbewerb des Transnationalen Lernnetzwerks „TLN Mobility“ schildern junge Europäer*innen persönliche Erlebnisse und Erfahrungen.

Allen jungen Menschen Chancen auf dem Arbeitsmarkt zu geben und damit die Grundlagen für ein selbstbestimmtes Leben zu legen, ist ein Ziel des Europäischen Sozialfonds (ESF). In der aktuellen ESF-Förderperiode führen neun EU-Mitgliedsstaaten und -Regionen erfolgreich Mobilitätsprogramme für junge benachteiligte Menschen durch. Die Koordinierung dieser Programme erfolgt durch das europäische Lernnetzwerk „TLN Mobility“, dem Transnational Learning Network.

In einem Wettbewerb des „TLN Mobility“ haben Jugendliche aus sechs europäischen Ländern in 14 Videos ihre persönlichen Erfahrungen und Erlebnisse dokumentiert. And the winner is … jede und jeder Jugendliche, die oder der mitgemacht hat.

Ziel des Wettbewerbs war es, mit individuellen Erfolgsgeschichten „TLN Mobility“ bekannter zu machen und weitere junge Menschen und Partnerländer für das Programm zu gewinnen. Aber auch die teilnehmenden Jugendlichen sollten eine Plattform erhalten, sich zu präsentieren und mit ihrer persönlichen Geschichte zu zeigen, wie sie die Situation im Ausland bewältigt haben und welche Unterstützung sie dabei erhielten.

Nun hat der ESF die Videos veröffentlicht: Es sind Berichte voller gesammelter Erfahrungen, wiedergefundener Motivation, neuem Mut und geschaffenen Perspektiven.

Drei Videos, die besonders gut die Erfolge der jungen Teilnehmenden zum Ausdruck bringen und verdeutlichen, wie die Mobilitätsprogramme sie dabei unterstützt haben, sind in dem Film #mytlnmobilityexperience zusammenfassend dargestellt.

Den Film #mytlnmobilityexperience sowie alle Videobeiträge zum Wettbewerb finden Sie hier.

Seite teilen