Digitalisierung

Lern- und Experimentierräume

Das BMAS fördert Unternehmen und Verwaltungen bei der Einrichtung von Lern- und Experimentierräumen.

Vor dem Hintergrund der Digitalisierung in der Arbeitswelt fördert das Bundesministerium für Arbeit und Soziales (BMAS) seit 2017 Unternehmen und Verwaltungen bei der Einrichtung von betrieblichen Lern- und Experimentierräumen für eigene "Arbeitsinnovationen": Unternehmen und Verwaltungen werden damit ermutigt und unterstützt, neue Arbeitsweisen selbst zu erproben und umzusetzen. Betriebliche Lern- und Experimentierräume sind ein Element einer "lernenden Arbeitspolitik" und einer umfassenden Forschungs-, Innovations- und Transferstrategie. Hier können Unternehmensleitung und Beschäftigte gemeinsam ausprobieren, wie die Arbeit der Zukunft in ihrem Betrieb konkret aussehen kann. Denn gute Arbeit und Arbeitsqualität lassen sich durch Gesetze alleine nicht bewerkstelligen. Ziel ist eine zukunftsfähige Unternehmenskultur in den Betrieben zu schaffen. Diese Förderung bezieht sich insbesondere auf kleine und mittelständischen Unternehmen (KMU).

Lern- und Experimentierräume setzen sich mit den Herausforderungen der sich wandelnden Arbeitswelt auseinander und entwickeln selbstständig Antworten und Lösungsmöglichkeiten, um den Wandel der Arbeitswelt aktiv mitzugestalten.

Seit 2017 fördert das BMAS die Einrichtung von betrieblichen Lern- und Experimentierräumen im Rahmen der Förderrichtlinie „Zukunftsfähige Unternehmen und Verwaltungen im digitalen Wandel“. Seit Oktober 2019 wurde die bisherige Förderung betrieblicher Lern- und Experimentierräume um den Schwerpunkt Künstliche Intelligenz (KI) erweitert , um weitere Lern- und Experimentierräume zur Entwicklung und Erprobung des Einsatzes Künstlicher Intelligenz (KI) in der betrieblichen Praxis zu fördern. Damit wird Betrieben und Beschäftigten die Möglichkeit gegeben, eine menschenzentrierte Anwendung von KI in ihrem Unternehmen zu erproben. Zugleich wird der Transfer von Technologien in diese Betriebe gefördert.

Gefördert werden Lern- und Experimentierräume, die innovative Lösungen für die Gestaltung der digitalen Arbeitswelt entwickeln, auf betrieblicher Ebene unter Beteiligung der Belegschaft stattfinden und durch wissenschaftliche Einrichtungen begleitet und evaluiert werden.

Mit den "Lern- und Experimentierräumen" kann die Transformation der Arbeitswelt ganz konkret auf der betrieblichen Ebene gestaltet werden. Denn hier entstehen die besten praxisnahen Lösungen.

Die Ergebnisse der Zuwendungsprojekte sollen insbesondere KMU Impulse für betriebliche Veränderungsprozesse geben.

Weitere Informationen