Navigation und Service

Sie sind hier:

Politik für Menschen mit Behinderung

Niemand darf wegen seiner Behinderung benachteiligt werden. So steht es in Artikel 3 des Grundgesetzes der Bundesrepublik Deutschland.

Relevante Inhalte

  1. Po­li­tik für Men­schen mit Be­hin­de­rung

    Menschen mit Behinderung haben ein Recht auf selbstbestimmte und umfassende Teilhabe und auf Gleichstellung.

  2. Teil­ha­be be­hin­der­ter Men­schen - Leis­tun­gen nach SGB IX

    Menschen mit Behinderung erhalten zusätzlich zu den allgemeinen Sozialleistungen besondere Leistungen, um Benachteiligungen im Arbeitsleben und bei der Teilhabe am Leben in der Gesellschaft möglichst gar nicht erst entstehen zu lassen oder sie so schnell wie möglich zu überwinden.

  3. Be­ra­tungs­leis­tun­gen nach dem Neun­ten So­zi­al­ge­setz­buch (SGB IX)

    Ein selbstbestimmtes Leben für Menschen mit Behinderungen beginnt mit einer guten Beratung. Deshalb legt das Gesetz hier einen besonderen Schwerpunkt. Sein Ziel: Die Zeit bis zur realen Hilfe soll so kurz wie möglich sein.

  4. Neue Chan­cen für Men­schen mit Be­hin­de­rung

    Das Leben behinderter Menschen braucht viele Formen der Hilfe. Materielle Leistungsverbesserungen helfen oft nur bedingt. Deshalb wird mit dem SGB IX angestrebt, neue Chancen für Menschen mit Behinderung zu erschließen. Die Teilhabe soll in allen Bereichen des Lebens gestärkt werden.

  5. Über­ein­kom­men der Ver­ein­ten Na­tio­nen über die Rech­te von Men­schen mit Be­hin­de­run­gen

    Am 3. Mai 2008 trat das Übereinkommen der VN über die Rechte von Menschen mit Behinderungen in Kraft.

  6. Be­schäf­ti­gung schwer­be­hin­der­ter Men­schen

    Einige der Nachteile behinderter Menschen im Arbeitsleben versucht das Schwerbehindertenrecht in Teil 2 des SGB IX (§§ 68 ff. SGB IX) auszugleichen.

Zusatzinformationen

ein­fach teil­ha­ben

Das Webportal für Menschen mit Behinderungen, ihre Angehörigen, Verwaltungen und Unternehmen. Informieren Sie sich hier.

Bür­ger­te­le­fon zum The­ma "In­fos für Men­schen mit Be­hin­de­run­gen"

Unter der Telefonnummer 030 221 911 006 ist das Bürgertelefon zum Thema "Infos für Menschen mit Behinderungen" montags bis donnerstags zwischen 8:00 und 20:00 Uhr erreichbar.

In­klu­si­on

Mit einem neuen Gesetzespaket wird die Behindertenpolitik in Deutschland weiterentwickelt.