Navigation und Service

Sie sind hier:

Produktsicherheit

Die Produktsicherheit umfasst zahlreiche Rechtsvorschriften, die die Bereitstellung von Produkten auf dem Markt zum Gegen­stand haben. Diese Rechtsvorschriften regeln den freien Waren­verkehr im europäischen Binnenmarkt. Zentrales Regelungsziel ist dabei ein hohes Maß an Sicherheit und Gesundheitsschutz für Verbraucher und Beschäftigte.

Relevante Inhalte

  1. Pro­dukt­si­cher­heits­ge­setz

    Zentrale Rechtsvorschrift für die Sicherheit von Geräten, Produkten und Anlagen ist das Gesetz über die Bereitstellung von Produkten auf dem Markt (Produktsicherheitsgesetz - ProdSG). Es umfasst eine breite Palette verschiedenster Produkte.

  2. Elek­tri­sche Be­triebs­mit­tel

    Elektrische Betriebsmittel dürfen nur auf dem Markt bereitgestellt werden, wenn sie den Bestimmungen der europäischen Niederspannungsrichtlinie 2014/35/EU entsprechen. Die Richtlinie gilt für sämtliche elektrischen Betriebsmittel, die für eine Nenn-Betriebsspannung zwischen 50 und 1.000 Volt Wechselstrom bzw. 75 und 1.500 Volt Gleichstrom ausgelegt sind.

  3. Ein­fa­che Druck­be­häl­ter

    Einfache Druckbehälter dürfen nur auf dem Markt bereitgestellt werden, wenn sie den Bestimmungen der Richtlinie 2014/69/EU entsprechen. Der Anwendungsbereich umfasst bestimmte geschweißte Behälter, die zur Aufnahme von Luft oder Stickstoff bei einem relativen Innendruck von mehr als 0,5 bar gedacht sind.

  4. Gas­ver­brauch­sein­rich­tun­gen

    Gasverbrauchseinrichtungen dürfen nur auf dem Markt bereitgestellt werden, wenn sie den Bestimmungen der europäischen Gasgeräterichtlinie 2009/142/EG entsprechen. Zum Anwendungsbereich der Gasgeräterichtlinie gehören Geräte, die zum Kochen, zum Heizen, zur Warmwasserbereitung, zu Kühl-, Beleuchtungs- oder Waschzwecke verwendet und mit gasförmigen Brennstoffen bei einer normalen Wassertemperatur von nicht mehr als 105°C betrieben werden.

  5. Per­sön­li­che Schutzaus­rüs­tun­gen

    Persönliche Schutzausrüstungen (PSA) dürfen nur auf dem Markt bereitgestellt werden, wenn sie den Bestimmungen der europäischen PSA-Richtlinie 89/686/EWG entsprechen. Der Anwendungsbereich der PSA-Richtlinie umfasst sowohl die für gewerbliche Zwecke vorgesehenen PSA als auch solche für die private Verwendung.

  6. Ma­schi­nen

    Maschinen dürfen nur auf dem Markt bereitgestellt werden, wenn sie den Bestimmungen europäischen Maschinenrichtlinie 2006/42/EG entsprechen. Der Anwendungsbereich der Maschinenrichtlinie umfasst neben Maschinen im engeren Sinne auch Sicherheitsbauteile, auswechselbare Ausrüstungen, Lastaufnahmemittel, Ketten, Seile und Gurte sowie abnehmbare Gelenkwellen.

  7. Ge­rä­te und Schutz­sys­te­me zur Ver­wen­dung in ex­plo­si­ons­ge­fähr­de­ten Be­rei­chen

    Geräte und Schutzsysteme, die zur Verwendung in explosions¬gefährdeten Bereichen vorgesehen sind, dürfen nur auf dem Markt bereitgestellt werden, wenn sie den Bestimmungen der europäischen ATEX-Richtlinie 2014/34/EU entsprechen. Die Richtlinie gilt für Geräte, sofern sie eine eigene potentielle Zündquelle aufweisen, für autonome Schutzsysteme sowie für Komponenten, die in Geräte und Schutzsysteme eingebaut werden sollen.

  8. Auf­zü­ge

    Aufzüge, die Gebäude und Bauten dauerhaft bedienen, dürfen nur auf dem Markt bereit gestellt werden, wenn sie den Bestimmungen der europäischen Aufzugsrichtlinie 2014/33/EU entsprechen. Die Richtlinie gilt für Aufzüge zur Personenbeförderung, zur Personen- und Güterbeförderung und für bestimmte Güteraufzüge.

  9. Ae­ro­sol­pa­ckun­gen

    Aerosolpackungen dürfen nur auf dem Markt bereitgestellt werden, wenn sie den Bestimmungen der Richtlinie 75/324/EWG entsprechen. Der Anwendungsbereich umfasst nicht wiederverwendbare Behälter aus Metall, Glas oder Kunststoff einschließlich des darin enthaltenen verdichteten, verflüssigten oder unter Druck gelösten Gases mit oder ohne Flüssigkeit, Paste oder Pulver.

  10. Druck­ge­rä­te

    Druckgeräte und die aus mehreren Druckgeräten zusammengefügten Baugruppen dürfen nur in den Verkehr gebracht werden, wenn sie den Bestimmungen der Richtlinie 2014/68/EU (Druckgeräterichtlinie) entsprechen. Der Anwendungsbereich umfasst Druckgeräte und Baugruppen, die zur Verwendung mit einem maximal zulässigen Druck von mehr als 0,5 bar ausgelegt sind.

Zusatzinformationen

Gefährliche Produkte in Haushalt und Freizeit

Tipps zu 14 Produkten und Produktgruppen, wie sich ein sicheres Produkt schnell von einem minderwertigen, schlecht verarbeiteten Produkt unterscheiden lässt.

Pro­dukt­si­cher­heit

Hier gelangen Sie zum Produktsicherheitsportal der Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin.