Navigation und Service

Sie sind hier:

Staatssekretär Albrecht trifft stellvertretende bulgarische Ministerin Roussinova

1. Februar 2018

Staatssekretär Albrecht und die stellvertretende bulgarische Ministerin Roussinova.
Quelle:  BMAS/D. Baller

Staatssekretär Thorben Albrecht hat am 30. Januar 2018 die stellvertretende bulgarische Ministerin für Arbeit und Sozialpolitik, Zornitsa Roussinova, zu einem Gespräch im BMAS empfangen. Im Mittelpunkt des Gesprächs stand die Revision der Entsenderichtlinie, mit der die Arbeitsbedingungen von grenzüberschreitend tätigen Arbeitnehmern verbessert werden sollen. Unter anderem soll zukünftig das Prinzip "Gleicher Lohn für gleiche Arbeit am gleichen Ort" gelten.

Die Europäische Kommission hatte bereits am 8. März 2016 einen Vorschlag zur Änderung der Richtlinie über die Entsendung von Arbeitnehmern vorgelegt. Am 23. Oktober vorigen Jahres hat der Rat der Arbeits- und Sozialminister dazu seine Position in einer sogenannten allgemeinen Ausrichtung beschlossen. Bulgarien, das für das 1. Halbjahr 2018 die EU-Ratspräsidentschaft innehat, strebt in dieser Funktion einen baldigen Abschluss der aktuell laufenden Trilog-Verhandlungen zwischen Kommission, Rat und Europäischem Parlament an, nach deren Abschluss die Richtlinie in Kraft treten kann.

Eu­ro­päi­sche Be­schäf­ti­gungs- und So­zi­al­po­li­tik

Die Europäische Beschäftigungs- und Sozialpolitik liefert wichtige Beiträge zu Wohlstand und besseren Chancen auf dem Arbeitsmarkt.