Navigation und Service

Sie sind hier:

Bosnischer Außenhandelsminister zu Gast im BMAS

18. Dezember 2015

Bosnischer Außenhandelsminister zu Gast im BMAS
Quelle:  BMAS / D. Baller

Nach seinem Besuch in Bosnien und Herzegowina im November hat Staatssekretär Jörg Asmussen am 17. Dezember den Minister für Außenhandel und wirtschaftliche Angelegenheiten und stellvertretenden Regierungschef von Bosnien und Herzegowina, Mirko Šarović, zu einem Gegenbesuch im BMAS empfangen.

Anknüpfend an die Gespräche in Sarajevo stand das Thema legale Migration einschließlich der aktuellen Neuregelungen der Bundesregierung zur Arbeitsaufnahme in Deutschland für Bürgerinnen und Bürger aus den Westbalkan-Staaten im Mittelpunkt des Gesprächs. Staatssekretär Asmussen hob hervor, dass diese ab Januar 2016 geltenden Neuregelungen die gesetzliche Grundlage für die zukünftige Zusammenarbeit beider Staaten im Bereich der legalen Migration bilden. Eine Ausweitung bisheriger Instrumente wie des seit 1995 bestehenden Werkvertragsarbeitnehmerabkommens sei nicht möglich.

Staatssekretär Asmussen lud die bosnische Seite ein, sich im Rahmen einer von der Bundesagentur für Arbeit geplanten Konferenz mit den sechs Westbalkan-Staaten im Februar 2016 zu den aktuellen Neuregelungen aktiv in die weitere Gestaltung der Zusammenarbeit einzubringen. Er würdigte die bisherige gute Zusammenarbeit zwischen der bosnischen Arbeitsverwaltung und der Bundesagentur für Arbeit und unterstrich das Interesse der BA an einer auch weiterhin engen Abstimmung.

Minister Šarović begrüßte die neu geschaffenen Möglichkeiten der Zugangswege zum deutschen Arbeitsmarkt und betonte deren Bedeutung für Bosnien und Herzegowina. Er sagte eine aktive Beteiligung der bosnischen Arbeitsverwaltung zu.